Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auf die Bildung kommt es an

Lübeck Auf die Bildung kommt es an

In Deutschland spielt immer noch das Elternhaus eine große Rolle beim sozialen Aufstieg.

Voriger Artikel
Der Aufsteiger
Nächster Artikel
Professor Grzimek und „Bonanza“ — so war das Fernsehen früher

Alle Finger hoch: In der Schule werden die Grundlagen geschaffen.

Lübeck. „Chancengerechtigkeit durch Aufstiegsmobilität“ heißt eine neue Studie. Sie stammt vom Institut der deutschen Wirtschaft und hat zum Tenor: Sozialer Aufstieg ist in Deutschland nicht nur möglich, sondern sehr wahrscheinlich. Lediglich eine Minderheit verbleibe dauerhaft in der unteren Einkommensschicht.

Die Untersuchung im Auftrag der arbeitgebernahen Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft stützt sich dabei auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels, einer jährlichen Befragung von 20 000 Personen.

In diesem Fall wurden die Angaben aus den Jahren 2005 bis 2011 ausgewertet. 17 Prozent hätten sich die gesamte Zeit über in der untersten von fünf Einkommensschichten befunden, heißt es. Bei den Armutsgefährdeten seien es zwölf Prozent gewesen. Nur fünf Prozent der 2005 arbeitslos Gemeldeten seien die ganzen sechs Jahre ohne Job geblieben. Neben einem funktionierenden Arbeitsmarkt entscheide vor allem die Bildung über die Möglichkeit sozialen Aufstiegs.

Bei der Bildung aber steht Deutschland nicht sehr gut da. Laut dem OECD-Bildungsbericht aus dem vergangenen Jahr erreichen nur 20 Prozent der jüngeren Menschen einen höheren Bildungsabschluss als ihre Eltern. Der Schnitt beträgt in den anderen OECD-Ländern 37 Prozent. Dazu kommt, dass in Deutschland nur 30 Prozent eines Jahrgangs einen Hochschulabschluss machen — gegenüber 39 Prozent im OECD-Schnitt.

Über die Bildung entscheidet hierzulande nach wie vor vor allem die Herkunft. Der Ökonom Daniel Schnitzlein vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung hat Ende vergangenen Jahres die Löhne und Gehälter von Geschwistern verglichen und kam zu dem Ergebnis: 40 Prozent der Einkommen lassen sich statistisch mit dem Elternhaus erklären, bei der Bildung sind es sogar 50 Prozent. Mit der Chancengleichheit sei es nicht weit her in der Republik, bilanzierte Schnitzlein. In Dänemark und Schweden etwa mit ihren anderen Bildungssystemen sei die soziale Durchlässigkeit wesentlich größer.

Einer Allensbach-Studie von Ende 2012 zufolge hält jeder zweite junge Deutsche unter 30 Jahren aus einfachen Verhältnissen einen Aufstieg in die nächsthöhere Schicht nicht für möglich. In Schweden dagegen glauben zwei von drei jungen Erwachsenen, dass jeder alles werden kann.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Seite Drei
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr