Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Besucher-Echo

Neumünster Besucher-Echo

André Neubauer (28) aus Hamburg ist extra nach Neumünster gefahren, um auf der Messe nach einer neuen Spinnrute und einer Rolle dazu zu gucken.

Voriger Artikel
Schöne Schweinerei
Nächster Artikel
„Es bleibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen“

Ute Embach (51) spielt auf der Messe „Outdoor 2016“ mit Parson-Russell-Terrier „Edda vom Hof Störtal“.

Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Neumünster. André Neubauer (28) aus Hamburg ist extra nach Neumünster gefahren, um auf der Messe nach einer neuen Spinnrute und einer Rolle dazu zu gucken. „Na ja, für Angler könnte das Angebot ein bisschen größer sein“, brummt er. Doch er hat in den Ausstellungshallen trotzdem gefunden, wonach er sucht. „An sich ist das hier wohl eher eine Jagdmesse. Dafür ist es schon ziemlich gut, was die sonst noch haben.“

LN-Bild

André Neubauer (28) aus Hamburg ist extra nach Neumünster gefahren, um auf der Messe nach einer neuen Spinnrute und einer Rolle dazu zu gucken.

Zur Bildergalerie

Das sind zum Beispiel Kanus, Geländewagen — teils tauglich für Expeditionen—, ein Kletterparcours, Bogenschießen, Campingutensilien und Bekleidung. Es gibt viel zu entdecken auf der Messe, die den Zusatz „Jagd und Natur“ im Namen trägt. Am größten aber ist das Angebot tatsächlich für Jäger. Und da bleiben kaum Wünsche offen.

„Ich suche Jagdhemden und eine Kappe für meinen Mann und ein neues Halsband für meinen Hund“, verrät Tierärztin Petra Kampmann (44) aus Heidmühlen (Kreis Segeberg). Sie ist in Jagdbekleidung mit Lederhose und ihrem Pudelpointer „Connor“ gekommen, um sich umzusehen und sich einfach „einen schönen Tag zu machen“. Katrin Lüders (49) vom „Jagdhundeshop“ in Nehms (Segeberg) zeigt ihr gerne, was sie an Halsbändern da hat. Die Kundin ist ihr nicht unbekannt: „Dies ist eine regionale Veranstaltung, man kennt fast jeden“, lacht sie.

Ein Stück weiter findet gerade eine Jagdhunde-Vorführung statt. Deutsch Drahthaar, Deutsch Langhaar, Großer und Kleiner Münsterländer, aber auch Rassen wie der Epagneul Francais defilieren artig vor den Besuchern.

„Hunde sind für die Jagd unverzichtbar. Sie können Dinge, die der Mensch nicht kann“, schwärmt Ute Embach (51). Sie präsentiert die Landesgruppe Nord des Parson-Russell-Terrier-Clubs Deutschland. Der Mensch könne „weder in einen Fuchsbau kriechen, noch Sauen aus den Brombeeren treiben“. Viele Halter, seufzt die passionierte Hundezüchterin, machten sich leider nicht klar, dass Jagdhunde als Gebrauchshunde gezüchtet würden und entsprechend eingesetzt werden sollten. Andererseits könne gerade der Parson-Russell-Terrier gut „umschalten“ und sich auf eine Familie einstellen. „Dann ist er sehr verschmust.“

Auch Heidi Fitzner (52) vom Landesjagdverband ist auf der Messe, weil sie „Verständnis für den Hund“ vermitteln will. Ein großes Wolfsplakat hängt bei ihr an der Wand. Welche Meinung sie zur Wiederansiedlung von Wölfen habe, will sie aber lieber nicht preisgeben. „Da gibt es unter Jägern sehr unterschiedliche Ansichten.“ Immerhin sei der Wolf der Urahn aller Haushunde, sagt sie und: „Er gehört zu unserem Ökosystem.“

Eindeutig pro Wolf ist Frank Buhs (56) vom Wildpark Eekholt. „Wir betreiben das Wolfs-Informationszentrum Schleswig-Holstein.“ Hinter ihm ist die junge Wölfin zu sehen, die 2014 auf der Autobahn 24 bei Reinbek überfahren wurde — ausgestopft. Ein beeindruckendes Tier.

Dass Jagen auch mit Greifvögeln möglich ist, zeigt auf der Messe Falkner Reiner Steffens (71) aus Högersdorf (Segeberg). Er hat seinen Rotschwanzbussard „Jerry“ mitgebracht. Normalerweise würden eher Falken zur Jagd abgerichtet, so Steffens. Der Rotschwanzbussard aber stamme aus Nordamerika und jage, anders als sein europäisches Pendant, nicht nur Mäuse, sondern auch größere Tiere.

Während Kinder am Stand des Erlebniswaldes Trappenkamp mit Hilfe eines Bohrers aus einer dicken Holzplatte Insektenhotels bauen, interessieren sich manche Väter mehr für Zielfernrohre und Waffen.

Patrick Schmidt (25) zeigt ihnen gerne Leuchtpunktvisiere für die Drückjagd. Gleich nebenan vertritt Max Seigerschmidt (31) den Traditions-Waffenhersteller Mauser aus Isny im Allgäu. Dort produziert seit 2009 auch die Firma Sauer, die zuvor in Eckernförde beheimatet war. „Es gibt Synergieeffekte zwischen den Herstellern“, so Seigerschmidt, der indes lieber die modernen Mauser-Systeme erklärt.

Auch er habe aber noch eine 60 Jahre alte „Mauser 98“ von seinem Großvater im Waffenschrank, gibt er zu. In Serie produziert werde der bis heute bei vielen Jägern gebräuchliche Klassiker inzwischen nicht mehr.

Wer mal im Ausland jagen will, ist bei Hubertus von Hagen (45) an der richtigen Adresse. Für rund 2500 Euro könne man in Polen einen Rothirsch schießen, all inclusive. Eine Jagdreise nach Schottland sei kaum teurer, verrät der Geschäftsführer von Schrum-Jagdreisen, da seien sogar zwei, wenn auch kleinere Rothirsche im Paket. Doch auch zur Großwildjagd in Afrika oder auf Moschusochsen in Grönland lädt er ein. Na dann, Weidmannsheil!

Die Outdoor-Messe

Geöffnet: Heute von 9-18 Uhr

Preise: Tageskarte sechs Euro, Kinder bis 14 Jahre frei. Mitglieder des Landesjagdverbandes, des Landessportfischerverbandes und des Dänischen Jagdverbandes erhalten eine Freikarte. Hunde mit Schutzimpfung erlaubt.

Jagdhornbläser-Konzerte (Forum Treppe): 10.30 Uhr (Bläsercorps Hohenwestedt), 12 Uhr (Hegering 1 der KJS Steinburg), 13.30 Uhr (Diana Plön), 14.30 Uhr (Bläsergemeinschaft Leezen Nahe), 16 Uhr Großes Abschlusskonzert in Halle 1

Hunde-Vorführungen: 11 Uhr: Bau-, Stöber- und Schweißhunde, 14 Uhr: Vorstehhunde und Retrieverrassen, weitere 12, 13, 14.30, 15, 15.30 Uhr.

Vorträge: 10 Uhr Foyer Nord Raum F2 (Wildunfälle), 11 Uhr Foyer Nord Raum F1 (Hundearbeit im Wildschweingatter), 11.30 Uhr F2 (Moderne Fangjagd), F1 (Damhirsche ansprechen, 13 Uhr F1 (Entenhege), 14.30 Uhr F1 (Schwarzwild), 14.30 Uhr F2 (Bleifreier Büchsenschuss), 16 Uhr F1 (Digiskopie). Zudem Lehrgänge für Angler.

• www.outdoor-holstenhallen.com

Von Marcus Stöcklin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Seite Drei
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr