Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Der Glaube kehrt zurück
Nachrichten Seite Drei Der Glaube kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 15.04.2017
Von Wladimir Kaminer

Überall auf der Welt scheinen die Menschen in den letzten Jahren gläubiger geworden zu sein. Und reizbarer. Moslems drehen wegen ein paar Karikaturen durch und wollen schneller ins Paradies als die Polizei erlaubt. Orthodoxe Christen in Russland haben neulich Lenin im Mausoleum mit Weihwasser bespritzt und gerufen: „Steh auf und geh!“ Deutsche Christen bekleben Kerzen mit Alpha und Omega für den Ostergottesdienst.

Alle meine Nachbarn im Dorf haben viel zu tun, alte Jungfern gehen zur Wasserquelle, um Osterwasser zu holen, die Männer sollen sie nach altem Brauch ins Wasser schubsen, trauen sich das aber nicht wegen der Gleichberechtigung. Sie sammeln Ostermoos, um Nester für die Hasen zu bauen, die Kinder gehen auf Eiersuche. Und zu Ostern ist die Kirche voll wie vor 100 Jahren. Was ist mit der Menschheit los?

Zum Teil führe ich diese Entwicklung auf das Ende des Kommunismus zurück. Es fällt den Menschen grundsätzlich leichter, an Projekte zu glauben, die dem eigenen Leben einen größeren Sinn gebe. Es lebt sich spannender als Gottesverwandter denn als aufgeklärter langweiliger Atheist. Eine Zeit lang wurde Gott durch große Ideologien verdrängt, in seiner Abwesenheit bauten sie an einer neuen Welt. Die Zeit der Ideologien, die den Himmel auf Erden versprachen scheint nun zu Ende zu sein. Und sofort kommt Gott zurück, ein strenger Gott, der seinen einzigen Sohn hinrichten ließ, um uns allen zu zeigen, wie ernst ihm die Sache war. Obwohl der Sohn ihn bat, den Kelch vorüberziehen zu lassen, wurde er umgebracht. Aber spätestens am Sonntag ist er wieder da.

Wladimir Kaminer ist Schriftsteller in Berlin.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die langersehnte Sanierung kann in diesem Jahr beginnen – ein Besuch in einer der ältesten Kirchen des Nordens.

15.04.2017

Wie sollen wir Ostern feiern, wenn doch so viel Leid und Terror in der Welt sind? Man könnte meinen, der Karfreitag wolle kein Ende nehmen.

15.04.2017

Die Fußballprofis von Borussia Dortmund zahlen einen hohen Preis. Abwehrspieler Marc Bartra ist am Arm verletzt und wohl nur knapp Schlimmerem entronnen. Das ganze Team steht unter Schock.

13.04.2017
Anzeige