Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Der Tag der Reformation
Nachrichten Seite Drei Der Tag der Reformation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 30.10.2013
Die Tür der Wittenberger Schlosskirche. Das Original ist allerdings 1760 verbrannt. Quelle: epd
Anzeige
Lübeck

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben. Die Tat ist historisch umstritten, auch wenn die Tür als eine Art Schwarzes Brett der Universität diente. Dennoch wird dieser Tag als Beginn der Reformation und der Entstehung der evangelischen Kirche gefeiert. Für manche Kritiker findet die Zäsur erst 1520 statt, als Luther seine drei reformatorischen Hauptschriften veröffentlicht und die Bulle verbrannt hat, in der der Papst ihm mit der Exkommunikation drohte die dann im Jahr darauf auch vollzogen wurde.

Erstmals wurde der Reformationstag 1617 zum 100-jährigen Jubiläum gefeiert. In diesem Jahr findet ein Festgottesdienst in Augsburg statt, wo Margot Käßmann die Predigt halten wird (s. Interview). Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende ist auch Botschafterin der EKD für die Feier zum 500. Jubiläum der Reformation 2017. 2008 wurde die „Lutherdekade“ ausgerufen, bei der jedes Jahr bis 2017 unter einem anderen Motto steht. Das neue Themenjahr wird bei dem Festgottesdienst in Ausgburg eröffnet. Weltweit gibt es heute rund 400 Millionen Protestanten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige