Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Die Wittes — Aufstieg und Fall einer Schausteller-Familie
Nachrichten Seite Drei Die Wittes — Aufstieg und Fall einer Schausteller-Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 01.07.2013
Schausteller Norbert Witte — Vater des Parks, und wohl auch sein Zerstörer.

Das schillernde und tragische Leben der Wittes wurde 2009 in dem Dokumentarfilm „Achterbahn“ verfilmt. “

Am 14. August 1981 verschuldet Norbert Witte auf dem Hamburger Sommer- Dom das bis heute schwerste Kirmesunglück in Deutschland. Sieben Menschen sterben, 15 werden zum Teil schwer verletzt. Witte hatte seine Leute angewiesen, das defekte Getriebe der Looping-Bahn „Katapult“ auszubauen. Das benachbarte Flugkarussell „Skylab“ lief aber noch. Das Karussell kollidiert mit dem Kran, die Gondeln werden aufgeschlitzt.

Zu einem Jahr auf Bewährung wird Witte verurteilt. Er ist erst wieder obenauf, als er 1991 den Spreepark übernimmt — dank guter Kontakte zur Berliner CDU.

Das Land Berlin bürgt mit insgesamt 24 Millionen D-Mark für den Spreepark, der 2001 dennoch pleite geht. Witte setzt sich mit seiner Familie, einigen Mitarbeitern und sechs Fahrgeschäften nach Peru ab. Er versucht, dort einen Lunapark zu betreiben, scheitert aber. Um wieder an Kapital zu kommen, versucht er, Kokain nach Deutschland zu schmuggeln. Der „Fliegende Teppich“ wird zum Drogen-Versteck für 167 Kilo Koks. Wittes Kontaktleute aber waren V-Männer der peruanischen Polizei, der Deal wurde von Anfang an überwacht.

2003 wird Witte in Berlin verhaftet, 2004 zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt. Der herzkranke Witte kann sie größtenteils im Offenen Vollzug absitzen, 2008 kommt er vorzeitig frei. Seinen Sohn Marcel Witte (heute 31) trifft es härter: Er wird in Lima festgenommen und dort zu 20 Jahren Haft verurteilt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!