Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ernte fällt dieses Jahr geringer aus

Potsdam/Hamburg Ernte fällt dieses Jahr geringer aus

Rekordwerte aus dem Vorjahr werden nicht erreicht. Apfel bleibt beliebtestes Obst.

Apfelernte modern: Mit einer selbstfahrenden Arbeitsbühne.

Potsdam. Von „Gala“ über „Elstar“ bis zu „Boskoop“: dieser Tage ernten die Obstbauern wieder tonnenweise Äpfel. So im alten Land zwischen Buxtehude und Stade vor den Toren Hamburgs, in Mecklenburg-Vorpommern und in Brandenburg.

Nach einer ersten Einschätzung der Bauern wird die Ernte in diesem Jahr aber schwächer ausfallen: Der Grund dafür liege im langen Winter und dem vergleichsweise kühlen Frühling. In Brandenburg werden rund 22 700 Tonnen Äpfel erwartet. Im vergangenen Jahr waren es noch 36 000 Tonnen.

„Wir werden keine Rekordernte einfahren“, meint auch Frank Jehring, Geschäftsführer beim Getränkehersteller „Wesergold“. Dessen Apfelplantagen liegen bei Dodow (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Im vergangenen Jahr brachte der Safthersteller mit 27 000 Tonnen Äpfeln eine Spitzenernte ein, dieses Jahr werden rund 22 000 Tonnen erwartet.

Grund für die Einbußen ist vor allem das eher kalte und teils nasse Frühjahr. Während der Blütezeit von Mitte bis Ende Mai hatte es teilweise tagelang geregnet. Die kühlen Tage haben nach Ansicht der Obstbauern zudem den Bienenflug beeinträchtigt, der für die Bestäubung der Blüten wichtig ist.

Immer wieder geben Bauern ihre Plantagen für Selbstpflücker frei, nicht nur in Brandenburg gehen rund 95 Prozent der Ernte jedoch direkt an industrielle Betriebe. Die Direktvermarktung durch Bauern nimmt den Angaben nach kontinuierlich ab. Viele Apfelbauern im Alten Land erwarten von Mitte September bis Mitte November indes gerne Selbstpflücker auf ihren Obsthöfen südlich der Elbe.

Der Apfel ist in ganz Deutschland die beliebteste Baumobstsorte. Nach Angaben des Agrarministeriums isst jeder Bürger jährlich etwa 17 Kilogramm Äpfel.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Seite Drei
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr