Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei „Sie nannten uns Handy-Fraktion“
Nachrichten Seite Drei „Sie nannten uns Handy-Fraktion“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 11.06.2016
Karl-Martin Hentschel (66, Grüne), Ex-Fraktionschef

Karl-Martin Hentschel (66), 14 Jahre Landtagsabgeordneter, erfüllt alle Klischees vom waschechten Grünen: Bei der Bundeswehr vom Leutnant zum Panzergrenadier degradiert, weil er an Protesten gegen das Atomkraftwerk Brokdorf teilgenommen hatte. Und das als Sohn eines Generals der Bundeswehr. Er protestierte gegen das Establishment, gegen Militärdikaturen, gegen Kriege. „Als wir 1996 in den Landtag kamen, mussten wir sofort Koalitionsverhandlungen führen. Dafür bekamen wir erst mal einen einzigen Raum, wo wir rundum Tische aufstellten, für sechs Abgeordnete und einige Mitarbeiter.“ Es gab aber kein Telefon. Landesvorstandssprecher Klaus Müller sei daraufhin mit sechs Geräten aufgetaucht, „die gerade als absolute Neuheit auf den Markt gekommen waren – man nannte sie Handys.“ Hentschel: „Die Geräte waren knochenförmig, 20 Zentimeter lang, ein Pfund schwer. Deshalb nannte man uns die Handy-Fraktion.“

Die ersten Koalitionsverhandlungen seien oft wie ein Psychothriller gewesen, sagt Hentschel. „Wir wollten sofort alles verändern. Die SPD war sauer, dass sie mit uns Politikanfängern verhandeln musste.“Nach wochenlangen Verhandlungen – oft bis spät in die Nacht – habe Heide Simonis nachts um vier Uhr im Gästehaus der Landesregierung damit gedroht, sie würde jetzt die Gewerkschaft einschalten. Denn die Damen, die die Verhandlungsführer mit Getränken und Imbissen versorgten, könnten nicht mehr Überstunden machen. Man einigte sich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wolfgang Kubicki (64), Bundesvize der FDP und gefühlt seit Ewigkeiten Kieler Fraktionschef seiner Partei, hat fast 22 Jahre Landtag auf dem Buckel.

11.06.2016

Heiko Hoffmann (80) hat noch heute jedes Datum aus fast 20-jähriger Zugehörigkeit zum Landtag parat als wäre es gestern gewesen.

11.06.2016

1946 brach Schleswig-Holstein in die Demokratie auf. Der erste Landtag wurde ernannt – noch nicht gewählt. Rückblick auf den schwierigen Start.

14.06.2016
Anzeige