Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Seite Drei Tipps für Trump
Nachrichten Seite Drei Tipps für Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 19.11.2016
Von Imre Grimm

Sehr geehrter Mr. President Elect! Man sagt, Sie seien vom drohenden Arbeitspensum als US-Präsident überrascht worden und schliefen ungern im Weißen Haus. Deshalb hier extra für Sie Antworten auf häufige Fragen zum Alltag im Weißen Haus –- aus dem Handbuch „How to be President“:

Wer ist dieser Potus?

POTUS sind Sie selbst. FLOTUS ist Melania. FF (First Family) ist die Familie Kardashian Trump insgesamt. NATO ist nicht weiter wichtig. Und SS – sorry – ist der Secret Service.

Was ist im Weißen Haus kostenlos?

Kugelschreiber, alle Mahlzeiten, WLAN, Zahnbürste, Weckanrufe, Ferngespräche, Pfefferminzbonbons, Commander-in-Chief-Bademantel. Bargeld gibt's im Geldautomaten im Erdgeschoss. Im Ostflügel befindet sich ein Kino, in der Bibliothek stehen 2700 Bücher, die Sie gern... nicht? Gut. Sind Haustiere erlaubt?

Ja. Im Weißen Haus wohnten bereits mehr als 400 Haustiere, darunter ein Alligator (ein Geschenk der Marquis de Lafayette an John Quincy Adams) und ein Elefant (ein Geschenk des Königs von Siam an James Buchanan).

Wie lange muss ich arbeiten? Wann darf ich Golf spielen?

Das liegt ganz bei Ihnen. George W. Bush nahm sich 98 Tage frei. Ronald Reagan schlief mittags bis zu drei Stunden. Bill Clinton dagegen saß gern lange allein im Oval Office.

Und wo ist jetzt dieser Atomkoffer?

Das werden wir speziell Ihnen aus Sicherheitsgründen nicht verraten. Für Notfälle finden Sie auf Ihrem Nachttisch das „Rote Telefon“ (Hinweis: Es ist nicht rot. Es heißt nur so).

Ist es schwierig, Präsident zu sein?

Ja. Lyndon B. Johnson hat Richard Nixon einst gewarnt, als US-Präsident fühle man sich „wie ein Esel im Hagelsturm“. Aber das kennen Sie ja aus den letzten 71 Jahren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen. Genauer gesagt: Fast jeder hat die Absicht, eine Mauer zu bauen, oder er ist schon dabei.

19.11.2016

Gesperrte Brücken, viele Baustellen: Lübecks Straßen sind verstopft – und das zur Weihnachtszeit. Nun hat die Stadt den Infoservice für Bürger eingestellt.

21.11.2016

Der Lübecker Fotograf Karl Braune fotografierte zeitlebens seine Heimatstadt. Jetzt ist ein Bildband erschienen, der einen Ausschnitt seines Werkes zeigt und ein Stück Vergangenheit lebendig macht.

12.11.2016
Anzeige