Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 1 ° Gewitter

Navigation:
Von „Lothar“ bis „Anatol“

Muenchen Von „Lothar“ bis „Anatol“

Die zehn teuersten Winterstürme der letzten Jahre in Europa.

Voriger Artikel
Blick zurück im Zorn
Nächster Artikel
Der Tag der Reformation

Januar 2007: „Kyrill“ beschädigt auch den Berliner Hauptbahnhof.

München — Munich Re ist der weltgrößte Rückversicherer. Der Schaden durch Tief „Christian“ ist unklar, andere Orkane gingen aber in die Milliarden — die laut Munich Re zehn teuersten Winterstürme für die Gesamtwirtschaft in Europa:

Der Sturm „Lothar“ fordert zwei Tage nach Heiligabend 1999 in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Belgien und Frankreich 110 Menschenleben. Von den 11,5 Milliarden Euro Schaden sind 5,9 Milliarden versichert.

„Kyrill“ jagt im Januar 2007 über Deutschland und mehrere Nachbarstaaten. Es gibt 49 Tote und 7,8 Milliarden Euro Schäden (4,5).

„Daria“ verursacht Anfang 1990 in Deutschland und angrenzenden Ländern Schäden von 5,9 Milliarden Euro (4,4) und fordert 94 Tote.

65 Tote und 4,5 Milliarden Euro (2,3) Schaden sind die Bilanz, als „Xynthia“ im Februar 2010 von Portugal bis Großbritannien wütet.

Im Januar 2005 hält Wintersturm „Erwin“ Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und das Baltikum in Atem — 18 Tote, 4,5 Milliarden Euro Schaden (2,0).

„Martin“ zieht Ende 1999 eine Spur der Verwüstung durch Frankreich, Spanien und die Schweiz — 30 Tote, 4,1 Milliarden Euro Schaden (2,5).

Wintersturm „Klaus“ fordert im Januar 2009 in Frankreich, Spanien und Italien 26 Menschenleben. Die Höhe der Schäden beziffern die Experten mit 4 Milliarden Euro (2,4).

18 Menschen bringt der Wintersturm „87J“ im Oktober 1987 in Frankreich, Spanien, Großbritannien und Norwegen den Tod. Der Schaden: 3,5 Milliarden Euro (2,8).

„Anatol“ wütet im Dezember 1999 von Großbritannien bis Russland. 20 Menschen werden getötet. Schaden: 3 Milliarden Euro (2,4).

„Vivian“ tobt im Februar 1990 über Nordeuropa. 52 Menschen sterben, die Schäden belaufen sich auf gut 2,7 Milliarden Euro (1,7).

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Seite Drei
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr