Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der Frühling meldet sich

Offenbach Der Frühling meldet sich

Heute ist es in der Südosthälfte zunehmend wolkig, ganz vereinzelt kann es etwas regnen oder schneien, überwiegend bleibt es niederschlagsfrei. Direkt an den Alpen kann es anfangs föhnig sein.

Voriger Artikel
Wetteralarm im „Sonnenland“ Spanien: Schnee und umgestürzte Palmen
Nächster Artikel
Winter hat „Sonnenland“ Spanien im Griff - Zwei Tote im Schneetreiben

Mit dem Hund die milden Temperaturen an der Ostseeküste in Travemünde genießen.

Quelle: Daniel Reinhardt

Offenbach. Heute ist es in der Südosthälfte zunehmend wolkig, ganz vereinzelt kann es etwas regnen oder schneien, überwiegend bleibt es niederschlagsfrei. Direkt an den Alpen kann es anfangs föhnig sein. In der Nordwesthälfte scheint nach Auflösung örtlichen Nebels teils längere Zeit die Sonne.

Die Luft erwärmt sich auf 2 Grad an der Ostsee bis 10 Grad im Süden, in den Föhngebieten kann es noch milder werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Der Wind weht mäßig und besonders in höheren Lagen teils stark böig aus Ost bis Nordost. Auf den Alpengipfeln sind bei Föhn anfangs starke bis stürmische Böen aus südlichen Richtungen zu erwarten.

In der Nacht zum Montag kommt im Süden und Südosten erster Regen oder Schnee, im Bergland meist Schnee auf. Sonst ist es gering bewölkt mit Frost und örtlichem Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 3 und 0 Grad im Süden, sonst zwischen 0 und -5 Grad. Der Wind weht im Bergland stark böig aus Nordost.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wetter
Wetterlexikon