Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Hochwasser in Niedersachsen: Pegelstände sinken nur langsam

Hannover Hochwasser in Niedersachsen: Pegelstände sinken nur langsam

Nach leicht fallenden Wasserständen der Flüsse in den bisher betroffenen niedersächsischen Hochwassergebieten setzt nun weiter nördlich ein banges Warten ein.

Hannover. Nach leicht fallenden Wasserständen der Flüsse in den bisher betroffenen niedersächsischen Hochwassergebieten setzt nun weiter nördlich ein banges Warten ein. In Orten wie Neustadt am Rübenberge oder Schwarmstedt stiegen die Wasserstände nach Angaben des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz seit gestern immer weiter an. Die Hochwasserwelle bewegt sich demnach von den Unterläufen der Oker und Leine auf die Aller zu, deren Pegel in den kommenden Tagen ansteigen dürften. Der Deutsche Wetterdienst sagt für heute zudem weitere Niederschläge vorher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wetter
Wetterlexikon