Navigation:

Wann gibt es neue Streiks bei der Bahn? Darüber will der Vorstand der Lokführer-Gewerkschaft GDL offenbar heute entscheiden, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Mit ersten Premieren wird heute die internationale Automesse in Shanghai eingeläutet.

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen will der Vorstand der Lokführer-Gewerkschaft GDL laut einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ heute ...

Die Erholung der Weltwirtschaft steht nach Einschätzung von Finanzministern und Notenbankchefs trotz guter Anzeichen auf wackeligen Beinen.

Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in China und Russland zu finden.

Angesichts der dramatischen Finanzlage versucht Athen offenbar mit aller Macht, Geldquellen in China und Russland zu finden.

Motorhauben-Mädchen gehören in China stärker als in anderen Ländern zur Automessen-Kultur. In Shanghai soll jetzt Schluss sein mit sexy Models.

Mit ersten Premieren wird heute die internationale Automesse in Shanghai eingeläutet.

Eine Mitbestimmung durch die Aktionäre ist bei Fresenius nur begrenzt möglich, ergab die Analyse von Barkow Consulting.

Volkswagen mit den beiden herrschenden Familien Piëch und Porsche ist einer Studie zufolge kein Einzelfall unter deutschen Großunternehmen.

Mit Blick auf die Griechenland-Krise forderte Draghi eine Verhandlungslösung zwischen Athen und den internationalen Geldgebern.

EZB-Präsident Mario Draghi hat seine ultralockere Geldpolitik erneut als wirksam verteidigt.

Die „Empress“ der spanischen Reederei Pullmantur Cruises hat im vergangenen Jahr siebenmal im Wismarer Hafen festgemacht. Der Liegeplatz 17 ist knapp 200 Meter lang. Für die Kreuzliner muss er verlängert werden.

Die spanische Reederei Pullmantur nennt den Sicherheitsaspekt als Grund. Hafen-Geschäftsführer Michael Kremp verhandelt bereits andere Schiffsanläufe.

Erst die Verwaltung der Kfz-Steuer, dann die Mindestlohn-Kontrolle und jetzt auch noch die Pkw-Maut: Die zusätzlichen Aufgaben, die der Zoll von der Bundesregierung zugewiesen bekommt, steigen. Die Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft schlägt angesichts dieser Entwicklung Alarm.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble würde ein mögliches milliardenschweres Energiegeschäft Griechenlands mit Russland begrüßen. „Ich freue mich für Griechenland, wenn's so ist.

 
Anzeige

LN-Online Videos

Anzeige
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Alle Kommentare aus den Lübecker Nachrichten.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Peter Intelmann, Sabine Latzel, Hanno Kabel und Frank Meyer.

Umfrage

Sollten im Containerdorf auf dem Volksfestplatz Flüchtlinge untergebracht werden?
  • Gute Idee! Wir müssen diesen hilfesuchenden Menschen Unterkünfte bieten, auch wenn es vorerst nur Container sind.
  • Auf keinen Fall! Massenunterkünfte sind unmenschlich. Die Flüchtlinge sollten über die Stadt verteilt in kleinen Wohneinheiten untergebracht werden.
  • Mir egal.
Anzeige

© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12