Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Finanzen Devisen: Euro gewinnt vor US-Notenbankentscheid
Nachrichten Wirtschaft Finanzen Devisen: Euro gewinnt vor US-Notenbankentscheid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 21.12.2012
FRANKFURT

Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,3041 Dollar gehandelt. Ihr Tageshoch hatte sie zuvor bei 1,3053 Dollar erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3040 (Dienstag: 1,2993) Dollar fest.

Die Fed-Sitzung ist zur Wochenmitte das wichtigste Ereignis für die Märkte. Viele Beobachter erwarten, dass die Notenbank neues Geld über Wertpapierankäufe in die Finanzmärkte pumpt, um das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" zu ersetzen. "Die Fed dürfte die geldpolitischen Scheunentore wieder öffnen", sagt Expertin Carolin Hecht von der Commerzbank.

Am Vormittag konnte der Euro bereits von einer geglückten italienischen Geldmarktauktion profitieren. Erstmals seit der Rücktrittsankündigung von Premier Mario Monti zapfte das Land die Kapitalmärkte an. Obwohl Italien in der Regierungskrise steckt, fielen die Zinsen im einjährigen Laufzeitbereich auf den tiefsten Stand seit März.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,80775 (0,80740) britische Pfund , 108,12 (107,11) japanische Yen und 1,2109 (1,2115) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.716,25 (1.710,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 41.610,00 (41.700,00) Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch über der Marke von 1,30 US-Dollar behauptet. Am Devisenmarkt sind alle Augen auf die US-Notenbank Fed gerichtet, die am Abend ihre geldpolitischen Entscheidungen bekanntgibt.

19.12.2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch vor der mit Spannung erwarteten Zinssitzung der US-Notenbank Fed knapp über 1,30 US-Dollar gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3010 Dollar und damit so viel wie am späten Vorabend.

19.12.2012

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag im US-Handel weiter zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,30 US-Dollar gesprungen. Ein überraschend stark ausgefallener ZEW-Index - er misst die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzprofis - hatte der europäischen Gemeinschaftswährung Auftrieb gegeben.

18.12.2012