Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Finanzen Devisen: Euro hält sich im Plus
Nachrichten Wirtschaft Finanzen Devisen: Euro hält sich im Plus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:46 01.12.2012
FRANKFURT

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag deutlich im Plus behauptet. Zweifel an der zukünftigen Finanzpolitik der USA stützten die Gemeinschaftswährung. Am Mittag stand der Euro bei 1,2767 US-Dollar. Im Tageshoch hatte er zuvor 1,2787 Dollar erreicht. Am Freitag war der Referenzkurs von der Europäischen Zentralbank (EZB) noch auf 1,2745 (Donnerstag: 1,2756) Dollar festgesetzt worden.

Die Debatte um die drohende "Fiskalklippe" in den USA könnte den Dollar tendenziell weiter schwächen. Zum Jahreswechsel laufen in der weltgrößten Volkswirtschaft etliche konjunkturstützende Maßnahmen aus. Sollten sich Demokraten und Republikaner nicht auf einen schonenden Kurs zum Schuldenabbau einigen, droht den USA der Rückfall in die Rezession. "Daher dürfte der Dollar in eine für ihn nicht leichte Woche starten", sagt Commerzbank-Experte Ulrich Leuchtmann.

Doch auch der Euro bleibt ein Sorgenkind. Vor dem Sondertreffen der Euro-Finanzminister zum Dauer-Krisenfall Griechenland dürfte die Nervosität am Devisenmarkt wieder zunehmen. Eurogruppe und Internationaler Währungsfonds streiten weiter, wie - und bis wann - der griechische Schuldenberg langfristig auf eine erträgliche Höhe abgetragen werden kann. "Der Markt wird zunehmend skeptisch bezüglich seiner bisherigen Annahme, die Krise sei vorbei und müsse ausgepreist werden", sagt Analyst Leuchtmann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Montag stabil über der Marke von 1,27 US-Dollar gehalten.

01.12.2012

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Freitag im New Yorker Handel einen Teil seiner Verluste wettgemacht.

23.11.2012

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag unter Druck geraten und unter die Marke von 1,27 US-Dollar gefallen. Die Gemeinschaftswährung leide unter gesunkener Risikofreude, hieß es aus dem Handel.

23.11.2012