Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
3500 Lehrlinge fehlen: Firmen im Norden sind auf der Suche

Lübeck 3500 Lehrlinge fehlen: Firmen im Norden sind auf der Suche

Viele Unternehmen locken Azubis mit Laptops, Firmenwagen oder eigenem Moped.

Die Betriebe im Norden haben Nachwuchssorgen. Deshalb buhlen sie um die wenigen Bewerber.

Quelle: Lufthansa/dpa/gms

Lübeck. Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Norden spitzt sich zu. Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck werden zum Ausbildungsstart im September immer noch 1000 Lehrstellen im Kammerbezirk unbesetzt sein. Insgesamt seien bei den drei IHKs in Lübeck, Kiel und Flensburg etwa 3500 Stellen noch unbesetzt, sagt Hans-Joachim Beckers, Ausbildungsexperte der IHK Schleswig-Holstein.

„Es werden nicht alle Firmen einen Lehrling finden“, sagt Ulrich Hoffmeister, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung bei der IHK zu Lübeck. Insbesondere in der Hotel- und Gaststättenbranche, bei Verkäufern im Einzelhandel, aber auch im Bereich Lager und Logistik sei der Bedarf an Lehrlingen noch groß. 4000 Verträge seien unter Dach und Fach. „Freie Lehrstellen sind aber eigentlich in allen Bereichen immer noch zu finden“, so Hoffmeister.

Jede dritte Stelle unbesetzt

172 000 Ausbildungsstellen sind laut Deutschem Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bislang unbesetzt. Vielen Unternehmen gingen die Bewerber aus, heißt es. Laut DIHK-Umfrage bleiben in fast jedem dritten Ausbildungsbetrieb Lehrstellen unbesetzt.

18 600 Jugendliche machten dieses Jahr laut Bildungsministerium in Schleswig-Holstein Abitur. Rund 25 000 den Ersten allgemeinbildenden und den Mittleren Schulabschluss.

Die Handwerkskammer Lübeck meldet auch noch viele unbesetzte Lehrstellen, allein in der Stadt Lübeck seien es über 200. „Da ist alles dabei, von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zahntechniker“, sagt Sprecher Ulf Grünke. Probleme bei der Nachwuchssuche hätten Elektrofirmen, Gebäudereiniger sowie Sanitär- und Heizungsfirmen und sogar Kfz-Werkstätten. Auch Nachwuchs-Friseure würden teils händeringend gesucht. „Andererseits ist Friseurin bei Mädchen nach wie vor ein Modeberuf“, so Grünke.

Hoffmeister rät Schulabgängern, die noch auf der Suche seien, zur Initiativbewerbung. „Es springen immer wieder Lehrlinge ab. Und nicht alle Firmen machen sich die Mühe, die Stelle dann neu auszuschreiben.“

Gründe für die Misere seien zum einen die demografische Entwicklung, zum anderen der Trend zum Studium. „Die Zahl der Abiturienten steigt“, konstatiert Hoffmeister. Den Unternehmen bleibe nichts anderes übrig, als auch leistungsschwächere Bewerber einzustellen.

Um Lehrlinge zu finden, müsse ein Unternehmer sich heute schon etwas einfallen lassen. Hoffmeister: „Manche übergeben einen Laptop zur privaten Nutzung, andere stellen Lehrlingen einen Firmenwagen zur Verfügung.“ Auch von einem neuen Moped als Begrüßungsgeschenk habe er schon gehört. „Man muss ein bisschen großzügig sein, das wird auch gemacht.“

Die Politik sucht nach Lösungen. Nicht alle Abiturienten müssten studieren, meint Tobias von Pein, Sprecher für berufliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion. Es gebe ein bewährtes berufliches Bildungssystem. Dafür müsse schon in den Schulen geworben werden, „vor allem auch an Gymnasien“.
„Da läuft etwas schief im Land“, sagt der CDU-Wirtschaftsexperte Johannes Callsen. Mit ihrer Politik, „am liebsten jedes Kind an die Universitäten zu bringen“, nähmen SPD, Grünen und SSW den Firmen Nachwuchs weg. „Und sie reden auch zu unrecht die nichtakademischen Berufe schlecht.“

Markus Stöcklin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.