Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden 400000 neue Wohnungen pro Jahr gefordert
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden 400000 neue Wohnungen pro Jahr gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 31.12.2015

Die Wohnungs- und Immobilienbranche will die Politik angesichts der angespannten Mietmärkte in Großstädten und steigender Flüchtlingszahlen stärker in die Pflicht nehmen. Ein breites Bündnis aus 29 Verbänden und Organisationen — darunter auch der Deutsche Mieterbund und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt — fordert eine „Wohnungsbau-Offensive“. In den kommenden Jahren müssten pro Jahr 400000 Wohnungen neu gebaut werden, heißt es in einem Papier der Bau- und Immobilienwirtschaft, das die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau in Berlin veröffentlichte.

Gerade in Großstädten und Ballungszentren habe sich das schon bestehende Wohnungsdefizit in diesem Jahr noch einmal enorm vergrößert, hieß es. Der Zuzug von Flüchtlingen nach Deutschland stelle den Wohnungsmarkt vor eine zusätzliche Herausforderung. Über den schon bestehenden Neubau hinaus seien jährlich 80000 neue Sozialmietwohnungen notwendig, dazu noch einmal 60000 bezahlbare Wohnungen in Gebieten mit angespanntem Markt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umweltschutzorganisation BUND hat Klage gegen das geplante Offshore-Terminal in Bremerhaven eingereicht.

31.12.2015

Für eine gute Beratung beim Einkauf sind viele Kunden bereit, mehr Geld für ein Produkt zu bezahlen.

31.12.2015

Schnurlos-Telefonhersteller Gigaset bietet mit dem Gigaset ME ein preiswertes Oberklasse-Handy an — Produziert wird es in China.

31.12.2015
Anzeige