Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
900000 Euro für scheidenden HSH-Chef?

Kiel 900000 Euro für scheidenden HSH-Chef?

Neue Aufregung um die HSH Nordbank: Constantin von Oesterreich, der scheidende Vorstandschef des Kreditinstituts, soll laut Medienberichten mit Aufsichtsratschef ...

Kiel. Neue Aufregung um die HSH Nordbank: Constantin von Oesterreich, der scheidende Vorstandschef des Kreditinstituts, soll laut Medienberichten mit Aufsichtsratschef Thomas Mirow über die Bedingungen für ein vorzeitiges Ausscheiden im Juni dieses Jahres verhandeln. Dabei habe von Oesterreich auch ins Spiel gebracht, dass er seinen bis Herbst 2017 laufenden Vertrag ausbezahlt bekommt. Bei einem Jahresgehalt von 500000 Euro könnte der HSH-Chef somit bis zu 750000 Euro, inklusive Altersversorgung sogar bis zu 900000 Euro erhalten. Einer solchen Regelung müsste der Aufsichtsrat zustimmen, in dem für das Land Schleswig-Holstein als einem der Hauptanteilseigner auch Finanz-Staatssekretär Philipp Nimmermann sitzt. Die Landtags-Opposition in Kiel verlangt nun Aufklärung von Finanzministerin Monika Heinold (Grüne). „Ein Anspruch auf Vergütung steht Herrn von Oesterreich rechtlich nicht zu“, sagt FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 11.192,50 +0,12%
TecDAX 1.734,50 +0,09%
EUR/USD 1,0606 -0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,92 +3,37%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,11%
RWE ST 11,19 -4,51%
E.ON 6,35 -2,02%
MÜNCH. RÜCK 175,60 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.