Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Abgas-Skandal: EU will neue Überwachung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Abgas-Skandal: EU will neue Überwachung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 19.01.2016
Anzeige
Straßburg

Als Konsequenz aus den manipulierten Abgaswerten bei Volkswagen will die Europäische Kommission in Kürze ein neues Überwachungssystem vorschlagen. Dies geht aus einem Brief der zuständigen Kommissarin Elzbieta Bienkowska an Europaabgeordnete hervor. Demnach will die Kommission den nationalen Behörden, bisher allein für die Kontrollen zuständig, künftig auf die Finger schauen. Die Kommission verlange investigative Kompetenzen sowie das Recht, die Zulassung nationaler Behörden, die nicht korrekt arbeiten, einzuschränken beziehungsweise vorläufig oder ganz zu entziehen, schreibt Bienkowska. Ferner fordere die Kommission die Entflechtung der ihrer Meinung nach zu engen Beziehungen zwischen den technischen Kontrolldiensten und den Autobauern. Die Kontrolleure sollten künftig nicht mehr von der Industrie entlohnt werden. Zudem will die Brüsseler Behörde dem Brief zufolge die EU-Staaten verpflichten, Tests unter realen Fahrbedingungen auf den Straßen vorzunehmen. Auch Rückrufaktionen von Fahrzeugen für Abgastests sollen demnach erleichtert werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Flugbegleitern läuft der nächste Schlichtungsversuch.

19.01.2016

China ist auf Schlingerkurs, die Ölexporteure leiden, in den USA drückt der starke Dollar.

19.01.2016

Im niedersächsischen Varel hat der Airbus-Konzern mit dem industriellen Einsatz von 3-D-Druckern in der Produktion eine neue Ära eingeläutet.

19.01.2016
Anzeige