Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Abschied vom „gelben Schein“?

Kiel Abschied vom „gelben Schein“?

In Schleswig-Holstein könnte der „gelbe Schein“ bei Krankschreibungen bald Geschichte sein.

Kiel. In Schleswig-Holstein könnte der „gelbe Schein“ bei Krankschreibungen bald Geschichte sein. Mit einem Pilotprojekt wollen die Techniker Krankenkasse (TK) und der Softwarehersteller MediSoftware Arztpraxen und Versicherte entlasten. Seit dem 1. Oktober können Mediziner mit einem Mausklick in der Praxissoftware eine elektronische Nachricht an die Krankenkasse schicken, teilte die TK gestern mit.

„Als nächsten Schritt erarbeiten wir eine Lösung für die elektronische Information an den Arbeitgeber“, sagte TK-Leiter Johann Brunkhorst. An dem Pilotprojekt können mehr als 500 niedergelassene Ärzte teilnehmen, die das Praxisprogramm MediSoftware nutzen.

Der Patient spart sich das Briefporto oder das Hochladen der Krankschreibung per Internet, und die Arztpraxis kann sich den Ausdruck des gelben Scheins sparen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.261,50 +1,21%
TecDAX 2.558,75 +1,05%
EUR/USD 1,1791 +0,37%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 172,53 +2,15%
SIEMENS 118,97 +2,08%
Henkel VZ 113,87 +1,97%
DT. BÖRSE 98,49 +0,56%
HEID. CEMENT 90,46 +0,56%
RWE ST 17,02 +0,60%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.