Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Agrarmarkt: Spielplatz der Giganten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Agrarmarkt: Spielplatz der Giganten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.01.2017

Berlin. Einige wenige Konzerne dominieren den Lebensmittelhandel – mit massiven Folgen für Bauern und Verbraucher. Die Konzentration zeige sich auf allen Ebenen, vom Acker bis zum Supermarkt, warnen Umwelt- und Entwicklungsorganisationen und beschreiben in ihrem gestern präsentierten „Konzernatlas 2017“ eine Fusionswelle: Den weltweiten Markt für Saatgut und Pestizide dominieren sieben große Unternehmen, darunter der deutsche Pharmakonzern Bayer.

Weltweit entstehen riesige Plantagen: Südlich des Äquators kaufen Konzerne Ländereien für Palmöl, Mais, Zucker und Soja, die nicht nur Nahrungsmittel, sondern Futter, Kraft- und Rohstoff sind.

In den USA investieren Versicherungen, Pensions- und Hedgefonds in Weizen, Mais, Sojabohnen und Kaffee. 50 Lebensmittel-Hersteller machen die Hälfte des Branchenumsatzes. Unter den zehn größten Lebensmittel-Händlern der Welt sind mit Schwarz, dem Lidl-Mutterkonzern, Aldi und Metro gleich drei deutsche. „Die Verbraucher haben keine Freiheit mehr, qualitativ Lebensmittel auszuwählen“, warnt Barbara Unmüßig von der Heinrich-Böll-Stiftung. Im Supermarkt gebe es bald nur noch Einheitsprodukte mit unterschiedlichen Labels.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lufthansa ist 2016 trotz Zuwächsen im Passagiergeschäft erstmals hinter den irischen Billigflieger Ryanair zurückgefallen.

10.01.2017

Grünen-Ministerin Heinold legt gute Zahlen vor – Mehr Mittel für Investitionen frei.

10.01.2017

Minister zufrieden mit Entwicklung der Standorte.

09.01.2017