Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Air Berlin: Abschluss mit Easyjet noch offen

Berlin Air Berlin: Abschluss mit Easyjet noch offen

Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Unternehmens-Teile knapp.

Berlin. . In den Verkaufsgesprächen bei Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet wieder andere Interessenten ins Spiel kommen. Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann kündigte an, über das Wochenende weiterzuverhandeln, hob zugleich aber wie geplant die Exklusivität der Easyjet-Gespräche auf. Über den Verkauf von etwa 25 Flugzeugen verhandelt Air Berlin seit einem Monat mit Easyjet. Ob eine Einigung möglich ist, ist offen. Air Berlin könnte nun auch parallel Gespräche mit weiteren Bietern führen, etwa Condor.

Gestern endete die Bieterfrist für die Tochterunternehmen Air Berlin Technik und Leisure Cargo. Air Berlin nannte in ihrer Stellungnahme keine Bieter. Offenbar liegt der Berliner Logistiker Zeitfracht gut im Rennen um die beiden Töchter.

Nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober will die Lufthansa-Tochter Eurowings einigen gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Eurowings-Chef Thorsten Dirks sagte, Air-Berlin-Kunden bekämen die Hälfte des neuen Flugpreises erstattet, wenn sie für die Heimreise ein Ersatzticket bei Eurowings buchten. Es gibt mehrere Voraussetzungen: Die  Kunden müssen noch vor dem Insolvenzantrag am 15. August einen Hin- und Rückflug bei Air Berlin gebucht haben – und zwar ins Ausland. Der Rückflug, den Air Berlin nun storniert, muss zwischen dem 28. Oktober und 15. November liegen.

Dirks verteidigte die Konditionen, zu denen neue Piloten unter anderem von Air Berlin bei Eurowings angestellt werden sollen. Es habe einen Grund, dass Air Berlin insolvent gegangen sei – au ch wegen der Personalkosten.

Ein Air-Berlin-Flugzeug durfte in der Nacht zu gestern Island wegen eines Rechtsstreits um nicht bezahlte Flughafengebühren nicht verlassen. Indes kündigten Bund und mehrere Länder an, sich am Montag über eine Transfergesellschaft für die Beschäftigten von Air Berlin abzustimmen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.257,50 -0,18%
TecDAX 2.676,25 -0,27%
EUR/USD 1,2256 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 25,08 +4,15%
BASF 96,20 +2,65%
LUFTHANSA 29,44 +0,99%
MERCK 89,96 -1,49%
VOLKSWAGEN VZ 180,08 -1,49%
E.ON 8,88 -0,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,75%
Commodity Capital AF 231,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 113,14%
BlackRock Global F AF 103,57%
FPM Funds Stockpic AF 103,10%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.