Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Air Berlin drückt aufs Tempo

Berlin Air Berlin drückt aufs Tempo

Insolvente Fluggesellschaft will schnell eine Auffanggesellschaft für Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Down Under: Aus für Autobranche
Nächster Artikel
Schlechte Ernte: Apfelsaft wird teurer

Air-Berlin-Generalbevollmächtiger Frank Kebekus.

Quelle: Foto: Kalaene/dpa

Berlin. In den Verhandlungen über eine Auffanggesellschaft für tausende Mitarbeiter der insolventen Air Berlin drückt die Fluggesellschaft aufs Tempo.

„Wir brauchen Anfang nächster Woche eine Entscheidung“, sagte der Generalbevollmächtigte Frank Kebekus der „Rheinischen Post“. Seinen Schätzungen zufolge könnten in der Auffanggesellschaft bis zu 4000 Mitarbeiter Platz finden. Kebekus forderte die Unterstützung der Politik ein.

„Air Berlin selber kann die Transfergesellschaft nicht alleine finanzieren, also brauchen wir Hilfe von den betroffenen Ländern und vielleicht auch vom Bund. Es geht darum, dass die öffentliche Hand den Beitrag bezahlt, den wir nicht leisten können“, sagte Kebekus. Für diesen Montag ist ein Treffen von Vertretern des Bundes sowie der Air-Berlin-Länder Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern in der Hauptstadt geplant. Falls eine Einigung auf eine Transfergesellschaft misslinge, müsse das Unternehmen Ende Oktober oder Anfang November Mitarbeiter entlassen. „Wir würden dann zirka 4000 Kündigungen aussprechen“, sagte Kebekus. Davon ausgenommen seien zunächst etwa 1700 Menschen, die bei den Tochterfirmen Niki und LG Walter arbeiten und mit den Firmen zur Lufthansa-Billiglinie Eurowings wechseln sollen.

Kebekus räumte ein, dass einige Piloten im Falle eines Wechsels von Air Berlin zu Eurowings deutliche Gehaltseinbußen hinnehmen müssten. „Ja, für manche Kapitäne aus früheren LTU-Zeiten sind die Einschnitte schon groß – aber bestimmte Gehälter sind eben nicht mehr marktgerecht“, sagte er und betonte: „Aber insgesamt sind das faire Angebote.“

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.289,00 +0,80%
TecDAX 2.683,00 +1,40%
EUR/USD 1,2243 +0,62%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 25,19 +4,61%
BASF 96,16 +2,60%
LUFTHANSA 29,47 +1,10%
VOLKSWAGEN VZ 180,08 -1,49%
MERCK 90,10 -1,34%
E.ON 8,87 -1,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 288,75%
Commodity Capital AF 231,10%
Bellevue Funds (Lu AF 122,92%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 113,14%
BlackRock Global F AF 103,57%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.