Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Airbus zahlt Millionen für Anwälte
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Airbus zahlt Millionen für Anwälte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 14.10.2017
Anzeige
Paris

Vor dem Hintergrund des Korruptionsverdachts beim Flugzeughersteller Airbus verteidigt Vorstandschef Tom Enders die Zahlung von hohen Anwaltshonoraren. Enders bestätigte der französischen Tageszeitung „Le Monde“, dass die Vergütungen allein im vergangenen Jahr 60 Millionen Euro erreichten oder sogar überstiegen.

2016 hatte der Konzern selbst Unregelmäßigkeiten bei den britischen Behörden angezeigt. Es geht um die Zusammenarbeit mit externen Beratern. Seither ermittelt die Anti-Korruptionsbehörde wegen des Verdachts auf Betrug, Bestechung und Korruption bei Geschäften der zivilen Luftfahrtsparte von Airbus. Vor einer Woche hatte Enders seine Belegschaft dann auf schwere Zeiten eingestimmt. Er schließt eine hohe Strafe nicht aus. Zu den horrenden Kosten für die Verteidigung des Konzerns sagte der Airbus-Chef jetzt: „Ja, wir werden die Rechnung zu bezahlen haben.“ Der eingeschlagene Weg sei richtig.

Gerüchte, wonach vom Konzern beauftragte Anwälte einer US-Kanzlei direkt US-Behörden über ihre Erkenntnisse informierten, seien aber frei erfunden, so Enders.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Meyers Marktplatz: Der Blick auf die Börsenwoche.

14.10.2017

Die insolvente Air Berlin verhandelt mit der britischen Fluggesellschaft Easyjet weiter über einen Verkauf mehrerer Maschinen.

14.10.2017

Das Fehmarnbelt Business Council (FBBC) feiert zehnjähriges Bestehen. Im FBBC haben sich elf deutsche und dänische Organisationen wie Handelskammern und Industrieverbände ...

14.10.2017
Anzeige