Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Apps, Home-Button und Apple-ID: So funktioniert das iPad
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Apps, Home-Button und Apple-ID: So funktioniert das iPad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 02.11.2013
Seminarleiter Stefan Stengel erklärt den überwiegend älteren Teilnehmern der Schulung das iPad Schritt für Schritt. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Lübeck

Ein iPad hatte Elisabeth Rudolf vor Jahren schon einmal in der Hand. Doch nach drei Tagen legte sie den Tablet-Computer wieder zur Seite. „Das war überhaupt nicht selbsterklärend“, sagt die 63-Jährige. Nun wagt die Rentnerin aus Bliestorf gemeinsam mit ihrem Ehemann Johannes Rudolf einen neuen Anlauf. Die iPad-Schulung der LN-Akademie im Lübecker Herrenholz soll ihr die neue Technik näherbringen. Home-Button, Apple-ID, App-Store: Seminarleiter Stefan Stengel aus Lübeck erklärt den überwiegend älteren und unerfahrenen Teilnehmern Schritt für Schritt, wie der Tablet-PC von Apple funktioniert.

„Ich wusste nicht, wie ich die Dinge auf dem Bildschirm wieder schließen kann“, erzählt Anne-Liese Ristow. Die 75-Jährige besitzt seit fast einem Jahr ein iPad, doch bei der Benutzung hatte die Lübeckerin Probleme. Deshalb hat sie sich für die Schulung angemeldet. Während des dreistündigen Seminars wackeln plötzlich die einzelnen Symbole auf ihrem iPad — hilflos blickt sie auf das Display.

Stefan Stengel bringt wenig später Lichts ins Dunkel. Durch längeres Berühren eines Symbols werden die Icons aktiv und können verschoben werden. „Das ist aber nicht ganz einfach“, sagt Stengel. Das sei ein Geschicklichkeitsspiel. Ein Klick auf den Home-Button bringt die Symbole wieder zum Stehen.

„So ein Ding kann überhaupt nicht kaputt gehen“, erklärt der Seminarleiter und ermutigt die Teilnehmer, munter darauf los zu klicken. „Es sei denn sie lassen es runterfallen.“ Elisabeth Rudolf hat ein paar Mal zu oft auf die Tasten gedrückt. Mit den vielen Buchstaben im Suchfeld kann der App-Store nichts anfangen. Ein Klick auf das „x“ und die 63-Jährige kann den gewünschten Begriff „Google“

eingeben. „Es gibt eine Million verschiedene Applikationen“, sagt Stengel. Am Beispiel von Google erklärt er den Teilnehmern, wie sie sich Apps herunterladen können. „Im App-Store gibt es nicht nur Applikationen, sondern auch Zeitungen, Musik und Fernsehserien“, sagt Stengel. Ulrich Greuel aus Bad Schwartau möchte in Zukunft auf seinem iPad auch das E-Paper der Lübecker Nachrichten lesen. Klaus Meyer könnte sich vorstellen das im Urlaub zu nutzen — in seinem Hotel gibt es WLan aber nur an einer zentralen Stelle. Kein Problem, erklärt der Seminarleiter. Einmal heruntergeladen, könne er die Zeitung den ganzen Tag überall auf seinem Tablet-PC lesen.

Weitere iPad-Schulungen sind geplant. Interessierte melden sich bei Maren Kultermann unter Telefon 04 51/144 11 00 oder per E-Mail an akademie@ln-luebeck.de

juk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Kosmetik für den Mann wachsen die Hersteller von Cremes und Peelings stärker als mit dem Damen-Sortiment. In deutschen Chefetagen ist gepflegtes Aussehen gefragt.

02.11.2013

Schneiden, legen, trocknen: Silke Kühl weiß mit überschüssigem Obst und Gemüse noch etwas anzufangen.

02.11.2013

Bei Thomas Cook und Neckermann sinken im kommenden Sommer die Preise für Fernreisen.

02.11.2013
Anzeige