Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Après Ski im Dschungelcamp
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Après Ski im Dschungelcamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 21.01.2017

Obama war ein guter Präsident, sagen Börsianer. Andere werden das anders sehen. In seiner Amtszeit hat sich der Dow Jones verdoppelt, genauso wie der US-Schuldenberg. Kein Wunder, denn so funktioniert das Geld: Die Schulden der einen sind die Guthaben der anderen, nur ungerecht verteilt. Wegen der Zinsen verrichtet der Teufel dann seine Notdurft immer und am liebsten auf dem größten Haufen. Wer hat, dem wird gegeben. Der Reichtum sammelt sich bei denen am dichtesten an der Druckerpresse und mit besten Beziehungen zur Regierung. Joe Sixpack ist dagegen nicht reicher geworden, höchstes an Erfahrungen – und wählte Donald Trump. Was soll Trump anders machen als noch mehr Schulden?

Inzwischen besitzen acht Menschen dieser Welt mehr als die halbe ärmere Menschheit, wie die jährliche Oxfam-Studie zum Weltwirtschaftsforum in Davos belegt. Dort in der Schweiz trafen sich die Reichen und oft weniger Schönen im Dschungelcamp der Superlative bei eisigen Temperaturen. Einige reisten mit dem Hubschrauber an, um über Klimaschutz und Klimawandel zu diskutieren. Andere redeten über die Armut der Welt bei Häppchen und Champagner, natürlich bio. Man predigte Wasser und trank teuren Wein wie alle Jahre wieder in Davos – da wo’s schön und teuer ist. Jeder Wortschnipsel wurde von den Medien dankbar aufgelesen. Dabei erkennt man Weltverbesserer an ihren Taten, nicht an ihren Worten. Warum treffen sie sich dort? Belegt ist, dass jeder Mensch nur mit 150 Menschen engen Kontakt halten kann. Bei dieser Promi-Dichte in Davos spart das viel Zeit. Und viel Zeit ist bekanntlich noch mehr Geld. Die Meinungen standen hoch im Kurs. Was sie in der Realität wert waren, beweisen die letzten Treffen, also recht wenig. In dieser Zeit sind die Reichen reicher und die Armen ärmer geworden. Aber schön war’s!

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für „Quiwan“, den sechsjährigen Holsteiner, steht sie gerne auch sonntags um fünf Uhr morgens auf, um auf Turniere zu fahren.

21.01.2017

Die Pläne des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) für ein eigenes Prüfzentrum nehmen Gestalt an.

21.01.2017

Gute Zeiten für Verkäufer: Das Angebot wächst stetig – aber auch die Zahl der Suchenden.

21.01.2017
Anzeige