Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Ausbau der Offshore-Windenergie stockt

Bayreuth/Hamburg Ausbau der Offshore-Windenergie stockt

Netzbetreiber Tennet errichtet Übertragungssysteme, die nicht voll genutzt werden.

Bayreuth. Der Bau von Offshore-Windparks in der Nordsee hält nach Einschätzung des Netzbetreibers Tennet mit dem Ausbau des Stromnetzes auf mittlere Sicht nicht Schritt. „Wir haben Aufträge für elf Anschlussleitungen in der Nordsee mit einer Gesamtkapazität von 6,2 Gigawatt verbindlich vergeben“, sagte Geschäftsführer Lex Hartman. „Aber wir bauen auf Vorrat, weil gleichzeitig nur verbindliche Investitionsentscheidungen für Offshore- Windparks mit einer Gesamtkapazität von 2,9 Gigawatt vorliegen.“ Konkret im Bau seien Anlagen mit einer Leistung von 2,3 Gigawatt. „Es drohen Leerstandskosten im hohen dreistelligen Millionenbereich“, sagte Hartman. Die Leidtragenden wären die Stromkunden, die am Ende für diese Kosten aufkommen müssten.

Der Baukonzern Hochtief erwägt unterdessen nach einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ den Verkauf seines Offshore-Geschäfts. Der Bereich mit 500 Mitarbeitern stehe auf der Verkaufsliste.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.539,00 -0,23%
TecDAX 2.620,75 -0,68%
EUR/USD 1,2288 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
AXA World Funds Gl RF 155,86%
Polar Capital Fund AF 90,67%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.