Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ausnahme bei drei Spuren

Lübeck Ausnahme bei drei Spuren

. Der ADAC kämpft gegen das notorische Mittelspurfahren und wirbt dafür, das Rechtsfahrgebot zu beachten.

Lübeck. . Der ADAC kämpft gegen das notorische Mittelspurfahren und wirbt dafür, das Rechtsfahrgebot zu beachten. Die Zeitschrift „Test“ hat nun mit ihrem Artikel „Fahren auf der Mittelspur: Nervig, aber nicht verboten“ für Verwirrung gesorgt. Darin heißt es, dass man laut Straßenverkehrsordnung (StVO) auf dreispurigen Autobahnen abweichend die mittlere Spur durchgängig befahren darf, auch wenn sich nur hin und wieder rechts ein Fahrzeug befindet. Der ADAC-Clubjurist Jost Kärger sagt dazu: „Diese Lockerung soll die Zahl der gefährlichen Spurwechsel und ein Schlangenlinienfahren verringern.“ Der Ausdruck hin und wieder ist in der StVO nicht genauer erläutert. Kärger sagt dazu: „Wie lange die rechte Fahrbahn frei ist, ist nicht entscheidend. Es kommt mehr auf die Zeit an, die man den rechten Fahrstreifen nutzen kann, bevor wieder ein Spurwechsel nötig wird.“ Wer allerdings zu Unrecht die mittlere Spur blockiert und andere Autofahrer behindert, dem drohen 80 Euro Strafe und ein Punkt in Flensburg.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0564 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 178,52%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 123,44%
First State Invest AF 110,39%
Fidelity Funds Glo AF 106,25%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.