Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
BER: Termin soll im Oktober feststehen

Berlin BER: Termin soll im Oktober feststehen

Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wird falls nötig erst nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl ein weiteres Mal verschoben.

Berlin. Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wird falls nötig erst nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl ein weiteres Mal verschoben. „Wir müssen uns erst Ende Oktober dieses Jahres auf einen Termin festlegen, und vorher legen wir uns nicht fest“, sagte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld. Zugleich stellte er zur geplanten Eröffnung Ende 2017 klar: „Noch sehen wir eine Chance, es hinzubekommen.“ Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte vor vier Wochen nicht mehr ausgeschlossen, dass es mit der Eröffnung erst 2018 klappen könnte.

Berlin wählt im kommenden September ein neues Landesparlament. Auf die Frage, ob es nicht egal sei, ob der drittgrößte deutsche Flughafen Ende 2017 oder Anfang 2018 in Betrieb geht, sagte Mühlenfeld:

„Am Ende ist es eigentlich egal.“ Wichtig sei nur, Fluggesellschaften ein Jahr vorher Klarheit über den Termin zu geben. Der BER sollte ursprünglich im Herbst 2011 in Betrieb gehen. Planungsfehler, Baumängel und Technikprobleme ließen jedoch seit Baubeginn vier Eröffnungstermine scheitern.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.058,50 +0,50%
TecDAX 2.545,50 +1,32%
EUR/USD 1,1735 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 165,52 +4,24%
RWE ST 20,10 +3,57%
LUFTHANSA 28,79 +2,55%
FRESENIUS... 62,98 -0,82%
MERCK 90,10 -0,49%
Henkel VZ 113,35 -0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
FPM Funds Stockpic AF 98,53%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.