Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bahn: Stuttgart 21 ist bis 2021 fertig

Berlin Bahn: Stuttgart 21 ist bis 2021 fertig

Gutachten erwartet dagegen mindestens ein Jahr Verspätung für Eröffnung des Tiefbahnhofs.

Voriger Artikel
HSH Nordbank: Prozess wird neu aufgerollt
Nächster Artikel
Wie kam Böhnhardts DNA nach Thüringen?

Die Baustelle des Bahn-Großprojektes Stuttgart 21. Es kostet laut Gutachten 6,3 bis 6,7 Milliarden Euro.

Quelle: Silas Stein/dpa

Berlin. . Die Deutsche Bahn hält an ihrem Zeitplan für das Projekt Stuttgart 21 fest. Demnach soll der neue Tiefbahnhof Ende 2021 eröffnet werden, hieß es gestern nach einer Sondersitzung des Aufsichtsrats aus Bahnkreisen. Ein Gutachten von Wirtschaftsprüfern und Ingenieuren, über das der Aufsichtsrat beriet, halte zwar Ende 2022 als Termin für wahrscheinlich. Die Bahn glaube aber an die Chance, Verzögerungen beim Bau noch aufholen zu können. „Bei der Überprüfung der aktuellen Termin- und Kostensituation sind die bisherigen Feststellungen des DB-Vorstandes bezüglich Stuttgart 21 im Wesentlichen bestätigt worden“, teilte der bundeseigene Konzern nach der Sitzung mit. Die Sachverständigen halten einen Starttermin von Dezember 2022 bis Dezember 2024 für möglich.

In dem Gutachten würden Gesamtkosten von 6,3 bis 6,7 Milliarden Euro errechnet, hieß es aus Bahnkreisen. Es sei aber durchaus wahrscheinlich, dass der bisherige Finanzierungsrahmen von 6,526 Milliarden Euro eingehalten werde. Diese Angaben decken sich mit den Zahlen, die zuvor aus dem Umfeld des Aufsichtsrats bekannt geworden waren.

Der Aufsichtsrat hatte im Mai ein Gutachten zur aktuellen Kosten- und Terminsituation des Projekts Stuttgart 21 in Auftrag gegeben. Ausgewählt wurden dafür die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und das Schweizer Ingenieurbüro Ernst Basler.

Kritiker fordern, das Bauprojekt abzubrechen. Nach Ansicht des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21 liefert das Gutachten „ein geschöntes Bild der Realität“. Das Geld, das man für den neuen Bahnhof, die Anschlussstrecken und Tunnel ausgebe, werde „dringend für verkehrlich bedeutende Projekte benötigt“, sagte der Wirtschaftsingenieur Christian Böttger. Vertreter des Aktionsbündnisses übergaben der Bahn Listen mit 22 600 Unterzeichnern einer Resolution, die den Stopp von Stuttgart 21 verlangen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 10.719,00 +0,32%
TecDAX 1.697,50 -0,20%
EUR/USD 1,0734 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,24 +5,14%
INFINEON 16,21 +2,67%
E.ON 6,29 +2,56%
Henkel VZ 105,47 -1,31%
LINDE 154,27 -1,28%
MERCK 92,57 -0,96%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.