Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Bis 2030 fehlen 100000 Fachkräfte
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Bis 2030 fehlen 100000 Fachkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 25.04.2016

Kiel. Mit neuen Strategien versuchen Politik, Wirtschaft und Arbeitsagentur den drohenden Fachkräftemangel in Schleswig-Holstein abzuwenden. Bis 2030 dürften voraussichtlich 100000 Fachkräfte zusätzlich notwendig sein, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) gestern. Er betonte, die seit vier Jahren bestehende Fachkräfteinitiative „Zukunft im Norden“ zeige erste Erfolge. Indikatoren hierfür seien die im Norden gestiegene Zahl an sozialversicherungspflichtigen Jobs und die höhere Erwerbstätigenquote der Frauen. Sie liegt inzwischen bei 70 Prozent. Der Fachkräftemangel treffe besonders die Logistikbranche, das Hotel- und Gaststättengewerbe sowie Pflegeberufe, sagte Meyer. Die Chefin der Arbeitsagentur Nord, Margit Haupt-Koopmann, betonte: „Angesichts des demografischen Wandels müssen wir alle Potenziale entwickeln und nutzen.“ Dazu gehörten auch die Flüchtlinge. Haupt-Koopmann bezeichnete sie als „Fachkräfte von übermorgen“. Auch Meyer warnte vor Illusionen: „Wer die Hoffnung hat, durch Flüchtlinge das Problem Fachkräftemangel zu lösen, der irrt. Das wird ein langer Weg.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1. Mai fällt dieses Jahr auf einen Sonntag — In anderen Ländern gibt es in solchen Fällen einen Ausgleich.

25.04.2016

Nach Ansicht der Richter haben sich die führenden Mitarbeiter nicht strafbar gemacht.

25.04.2016

Nora heißt bald Bob: Ab dem 2. Mai müssen sich die Radiohörer im Norden auf einen neuen Namen und andere Musik einstellen.

25.04.2016
Anzeige