Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bonusprogramme ändern das Kaufverhalten der Kunden

Hamburg/Lübeck Bonusprogramme ändern das Kaufverhalten der Kunden

Studie von Hamburger Marktforschern: Jeder Bundesbürger hat im Durchschnitt 3,7 Kundenkarten – 32 Prozent kaufen bewusst mehr ein, um zu profitieren.

Hamburg/Lübeck. Jeder Deutsche nimmt beim Einkaufen durchschnittlich an 3,7 Bonusprogrammen teil, um so beim jeweiligen Händler Prämien oder Rabatte zu ergattern. Das hat das Hamburger Marktforschungsinstitut Dr. Grieger & Cie. bei einer repräsentativen Umfrage mit 1515 Verbrauchern ermittelt. Dabei untersuchten die Marktforscher 59 Programme aus zehn verschiedenen Branchen. Sie fragten nach Erfolgsfaktoren, Bekanntheit, Nutzung und Erfahrungen sowie den Vorstellungen von einem optimalen Bonusprogramm.

Der wichtigste Grund, teilzunehmen, liegt auf der Hand: Die Verbraucher nutzen die Möglichkeit, Geld zu sparen. Hohe Hürden bei der Einlösung des Bonus und die Angst vor unerwünschter Werbung sind dagegen die häufigsten Beweggründe, die Teilnahme an einem Bonusprogramm abzulehnen. Viele, die nicht teilnehmen, würden ihre Entscheidung aber bei attraktiveren Prämien noch einmal überdenken.

Die Studie deckt zudem auf, dass Teilnehmer von Bonusprogrammen ihr Kaufverhalten ändern, um die Vorteile nutzen zu können: So kauften 49 Prozent häufiger in einem Geschäft ein, in dem sie auch am Bonusprogramm teilnehmen. 32 Prozent kauften bewusst mehr, und 23 Prozent nähmen sogar einen Umweg in Kauf, um beim Einkauf die Vorteile eines Bonusprogramms zu erlangen, fanden die Hamburger Marktforscher heraus. Diese Werte sind damit im Vergleich zu einer Erhebung aus dem Jahr 2014 angestiegen. „Es ist höchst bemerkenswert, wie vielen Verbrauchern bewusst ist, dass sie ihr Kaufverhalten durch Bonusprogramme ändern“, sagte André Wolff, Marktforscher bei Dr. Grieger & Cie..

Das Bonusprogramm Payback ist am bekanntesten. 84 Prozent der Deutschen würden Payback kennen, 60 Prozent seien sogar Mitglied. Die DeutschlandCard hingegen würden 56 Prozent kennen, jeder dritte Deutsche nehme an diesem Programm teil. Insgesamt, so die Studie, zögen Verbraucher händlerübergreifende Programme den Bonussystemen einzelner Händler vor. Dennoch seien auch Kundenkarten einzelner Händler erfolgreich. Die Tchibo PrivatCard etwa würden 31 Prozent kennen und 18 Prozent nutzen.

Die klassische Kundenkarte zögen die Nutzer von Bonusprogrammen immer noch vor, erklären die Marktforscher. Mehr als zwei Drittel favorisieren diese Variante. Jüngere Kunden nutzten aber verstärkt auch Bonus-Apps auf ihren Smartphones. „Dieser Trend wird in den kommenden Jahren weiter an Fahrt aufnehmen“, sagt André Wolff voraus.

Auch in der Region Lübeck bieten viele Händler Bonusprogramme an, zum Beispiel die Citti-Märkte oder die Bäckerei Junge. „Wir arbeiten seit vielen Jahren bereits mit einem Treueprogramm. Bis 2012 teilweise noch mit Papierkarten und seither flächendeckend mit Junge Cards im Scheckkartenformat“, sagt Marketing-Leiterin Sabine Quaritsch. Die Junge Cards gebe es kostenlos in allen Filialen der Bäckerei, die Karten seien Bezahlkarte, Treuekarte und Geschenkkarte in einer. Wer zum Beispiel 12 Brote gekauft habe, bekomme das nächste Brot gratis. „Die Karten werden sehr gut angenommen und sind sehr beliebt. Wir bekommen sehr positive Rückmeldungen“, so Sabine Quaritsch. cri

Seit 12 Jahren LN-Card

Auch die Lübecker Nachrichten haben ein Bonusprogramm: Mit der LN-Card bekommen die Nutzer einen Bonus bei insgesamt 600 Geschäften, Dienstleistern und bei Veranstaltungen. Die LN-Card wurde im Oktober 2004 eingeführt, wird also in diesem Herbst bereits 12 Jahre alt. Heute gibt es gut 60000 freigeschaltete LN-Cards und gut 10000 Partnerkarten. Auch in den LN-Geschäftsstellen erhalten Karteninhaber Rabatte auf bestimmte Produkte. Jeden Dienstag gibt es in den LN die LN-Card-Seite, alle zwei Monate erscheint das LN-Card-Magazin.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.267,00 +1,67%
TecDAX 2.281,25 +1,59%
EUR/USD 1,1749 -0,13%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 70,51 +3,40%
LINDE 167,58 +3,06%
BAYER 109,13 +2,65%
MÜNCH. RÜCK 177,93 +0,38%
LUFTHANSA 20,98 +0,45%
DT. BANK 13,83 +0,60%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,89%
Commodity Capital AF 104,59%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,42%
WSS-Europa AF 85,86%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.