Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Briefporto steigt: Post kündigt zum Start Kulanz an

Bonn Briefporto steigt: Post kündigt zum Start Kulanz an

Beim erhöhten Briefporto zum neuen Jahr will sich die Deutsche Post in den ersten Januar-Tagen kulant zeigen.

Bonn. Beim erhöhten Briefporto zum neuen Jahr will sich die Deutsche Post in den ersten Januar-Tagen kulant zeigen. Es würden zwar ab 2016 nur noch die erhöhten Preise gelten, aber die Post werde „praktische Kulanz“ walten lassen, sagte ein Unternehmenssprecher in Bonn. So würden Briefträger an den ersten Tagen des Jahres nicht unbedingt auf ein Nachgeld pochen, wenn Briefe zu niedrig frankiert seien. Man sollte sich aber nicht darauf verlassen. Denn grundsätzlich dürfe die Post keinen Kunden benachteiligen. Der Bonner Konzern erhöht zum 1. Januar das Briefporto, zum vierten Mal in Folge. Ein Standardbrief kostet im kommenden Jahr statt bisher 62 Cent künftig 70 Cent.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.016,00 +1,20%
TecDAX 2.481,50 -0,64%
EUR/USD 1,1862 -0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 62,70 +2,87%
FMC 85,86 +2,85%
DT. POST 40,40 +2,71%
INFINEON 22,39 -1,38%
VOLKSWAGEN VZ 173,29 -0,51%
RWE ST 19,25 -0,38%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 255,69%
Commodity Capital AF 206,04%
AXA World Funds Gl RF 162,29%
Stabilitas PACIFIC AF 124,63%
Allianz Global Inv AF 100,43%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.