Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Brüssel erlaubt Absprachen bei Milchproduktion

Brüssel Brüssel erlaubt Absprachen bei Milchproduktion

. Wegen niedriger Preise hat die EU-Kommission zeitlich begrenzte Mengenbegrenzungen für Milchprodukte genehmigt.

Brüssel. . Wegen niedriger Preise hat die EU-Kommission zeitlich begrenzte Mengenbegrenzungen für Milchprodukte genehmigt. Von heute an können Landwirtschaftsbetriebe sechs Monate lang Absprachen über die erzeugte Milchmenge treffen, teilte die EU-Kommission gestern mit. Der Importstopp Russlands für EU-Agrarprodukte als Reaktion auf EU-Sanktionen wegen der Ukrainekrise hatte die Milchpreise zuletzt in den Keller fallen lassen. Durch die neue Maßnahme sollen die Preise wieder steigen. Die EU-Landwirtschaftsminister und die EU-Kommission hatten bereits im März gemeinsame Krisenmaßnahmen auf den Weg gebracht, darunter auch die Mengenregulierung, um der unter Druck geratenen Branche beizustehen. Einigen EU-Staaten gehen diese jedoch nicht weit genug. EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan ermutigte Landwirte, das neue Instrument zu nutzen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,69%
TecDAX 2.544,00 +0,32%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,74%
AXA World Funds Gl RF 162,88%
FPM Funds Stockpic AF 101,17%
Apus Capital Reval AF 96,32%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.