Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Bürger meiden die Stromanleihe
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Bürger meiden die Stromanleihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 29.08.2013

Kaum Interesse an der „Bürgeranleihe“: Obwohl der Netzbetreiber Tennet 160 000 Haushalte angeschrieben hat und mit fünf Prozent Zinsen lockt, meiden Westküstenbewohner das Angebot, sich finanziell an der geplanten Stromleitung von Brunsbüttel nach Niebüll zu beteiligen. Nach Informationen der „Kieler Nachrichten“ haben erst wenige Hundert Anleger die Anleihe im Mindestwert von 1000 Euro gezeichnet.

Tennet hat nun die Konsequenz aus dem Käuferstreik gezogen und verlängerte die Zeichnungsfrist um einen Monat bis Ende September. Ursprünglich wollte der Konzern rund 40 Millionen Euro des knapp 200 Millionen Euro teuren Projekts bei den Anwohnern in Dithmarschen und Nordfriesland einsammeln. Eine Tennet-Sprecherin betonte, in keinem Fall sei der Bau der 160 Kilometer langen Leitung gefährdet: „Das Projekt ist durchfinanziert.“

Mitte Juni hatten Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) in Heide die erste „Bürgeranleihe“ in Deutschland für eine neue Höchstspannungs-Stromleitung gestartet. Erstmals sollen Einwohner in den Bau einer solchen Leitung investieren und am späteren Betrieb mitverdienen können. Das Projekt habe „Modellcharakter für ganz Deutschland“, sagte Altmaier.

Der Netzbetreiber Tennet betonte, das Pilotprojekt einer finanziellen Beteiligung am Netzausbau sei dem Unternehmen „sehr wichtig, um zu sehen, ob dieses Instrument von der Bevölkerung angenommen wird und ein Bestandteil auch für andere Leitungsprojekte werden kann“.

Ulrich Metschies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reaktion auf vermutlichen Selbstmord des Zurich-Finanzvorstandes Pierre Wauthier.

29.08.2013

62,5 Prozent der vom Automobilclub geprüften Betriebe fielen im Test durch. Der ZDK reagiert pikiert.

29.08.2013

Beschäftigung im Norden wächst gegen den Bundestrend.

29.08.2013
Anzeige