Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden CDU will mehr Altdeponien für Wohnungsbau erschließen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden CDU will mehr Altdeponien für Wohnungsbau erschließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 13.10.2018
Der Energieberg Georgswerder ist auf dem Gelände der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Hamburg zu sehen. Quelle: Marcus Brandt/archiv
Hamburg

Bei der Suche nach Flächen für den Wohnungsbau sollte Hamburg nach Ansicht der CDU verstärkt Altdeponien und Spülfelder prüfen. „In Hamburg gibt es 164 Altdeponien und 140 Spülfelder - das birgt viele Entwicklungspotenziale für unsere Stadt“, erklärte der umweltpolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Stephan Gamm. Der Senat sollte schnellstmöglich untersuchen, bei welchen Flächen sich eine Sanierung wirtschaftlich lohne.

Allerdings gibt es bereits Sanierungspläne für mehrere ehemalige Deponieflächen und Spülfelder. In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten listet der Senat 13 Flächen auf, die saniert werden sollen. Als Beispiel nennt die Umweltbehörde das Projekt Neusurenland im Stadtteil Farmsen. Seit dem Frühjahr wird erkundet, ob sich das Gelände einer ehemaligen Müllkippe für den Wohnungsbau herrichten lässt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ehemalige Eingangstor des Tierparks Hagenbeck wird nach 111 Jahren restauriert.

13.10.2018

Start-Up-Unternehmen aus Wentorf holt Publikumspreis beim KfW Award in Berlin

12.10.2018

Die Notreparatur an der A7 südlich des Hamburger Elbtunnels ist am Freitag vorzeitig beendet worden. Der Lamellenbruch sei behoben, teilte die Verkehrsbehörde mit.

12.10.2018