Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Daten gelöscht? Ermittlungen gegen VW-Mann
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Daten gelöscht? Ermittlungen gegen VW-Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 08.06.2016

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt im Abgas-Skandal einem Medienbericht zufolge wegen möglicherweise verschwundener Dokumente gegen einen VW-Mitarbeiter. Die Behörde habe demnach ein Verfahren gegen einen Beschäftigten eingeleitet, der vor Bekanntwerden der Diesel-Manipulationen im vergangenen September Kollegen indirekt aufgefordert haben soll, Dokumente und Daten zu löschen, berichten NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“. Dem sei auch nachgekommen worden, zitiert der Rechercheverbund den Sprecher der Behörde, Klaus Ziehe. Jedoch sei ein Teil der Daten wieder zurückgegeben worden. „Bislang geht die Staatsanwaltschaft von keinem größeren Datenverlust aus, der die Ermittlungen im Dieselskandal maßgeblich behindern könnte“, zitieren die Medien Ziehe.

Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts der Urkundenunterdrückung und versuchter Strafvereitelung geführt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Urlaubsgeld vom Arbeitgeber für die „schönste Zeit des Jahres“ wird in Deutschland seltener: Bundesweit erhält nicht einmal jeder zweite Beschäftigte noch die Sonderleistung.

08.06.2016

Gewerbliche Anbieter unterlagen vor Gericht.

08.06.2016

Tödliche Falle für Fische – Greenpeace: Bergung muss geregelt werden.

08.06.2016
Anzeige