Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Datenschützer fordert mehr IT-Unterricht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Datenschützer fordert mehr IT-Unterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 31.12.2015

Der österreichische Datenschutzverfechter und Jurist Max Schrems hält mehr gezielten IT-Unterricht in der Schule für dringend notwendig. „Wir brauchen viel mehr Aufklärung und Bildung“, forderte der 28-Jährige, der mit seiner Klage vor dem Europäischen Gerichtshof das Safe-Harbor-Abkommen zur Datenübermittlung zwischen der EU und den USA gekippt hat. „Es kann nicht sein, dass wir den Kindern in der Grundschule das Häkeln und Stricken beibringen — ihnen aber nicht erklären, wie ein Computer oder Server funktioniert.“ Schrems kämpft seit Jahren für mehr Datenschutz in sozialen Netzwerken, etwa mit Klagen gegen den Branchenriesen Facebook. Er denke derzeit über „eine Art Stiftung Warentest für den Datenschutz“ nach. „Zwei, drei Techniker nehmen die Top-500-Apps auseinander und überprüfen diese auf Datensicherheit.“ So wie sonst Schnuller für Kleinkinder getestet würden. Aus Sicht von Schrems ist Europa in Sachen Datenschutz im abgelaufenen Jahr jedoch ein gutes Stück vorangekommen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umweltschutzorganisation BUND hat Klage gegen das geplante Offshore-Terminal in Bremerhaven eingereicht.

31.12.2015

Die Wohnungs- und Immobilienbranche will die Politik angesichts der angespannten Mietmärkte in Großstädten und steigender Flüchtlingszahlen stärker in die Pflicht nehmen.

31.12.2015

Für eine gute Beratung beim Einkauf sind viele Kunden bereit, mehr Geld für ein Produkt zu bezahlen.

31.12.2015
Anzeige