Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Dax-Anleger derzeit im Zwiespalt

Frankfurt am Main Dax-Anleger derzeit im Zwiespalt

. Die Dax-Anleger brauchen in der neuen Woche gute Nerven: Während die Optimisten hoffen, dass die Geschäftszahlen der Unternehmen den Markt stützen, droht ...

Frankfurt am Main. . Die Dax-Anleger brauchen in der neuen Woche gute Nerven: Während die Optimisten hoffen, dass die Geschäftszahlen der Unternehmen den Markt stützen, droht aus Sicht der Pessimisten Ungemach von Seiten der europäischen Konjunktur. Analysten raten in dieser Gemengelage zur Vorsicht.

Am Freitag schloss der Dax 1,18 Prozent höher bei 12 297,72 Punkten. Auf Wochensicht gewann der deutsche Leitindex somit 1,11 Prozent.

Gegenwind könnte auch von Seiten der Wirtschaftsentwicklung kommen. So habe die konjunkturelle Dynamik im Euroraum im zweiten Quartal wohl erst einmal ihren Höhepunkt erreicht, schrieb Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba. Die am Montag anstehenden Daten zur deutschen Industrieproduktion im Juni könnten bereits davon zeugen.

Abgesehen von den US-Konsumentenpreisen für Juli am Freitag stehen ansonsten kaum wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda. Doch gerade deshalb seien in diesem umsatzarmen Umfeld überraschende Bewegungen am Aktienmarkt möglich, mahnte Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers.

Derweil blicken die Anleger weiter mit Argwohn auf den festen Euro, der auch in der neuen Woche die Stimmung am deutschen Aktienmarkt trüben kann. Schließlich schmälert eine starke Gemeinschaftswährung in der Regel die Exportchancen von Unternehmen aus dem Euroraum. Positiv jedoch vermerkten Experten, dass die Ausblicke der Dax-Konzerne und der im MDax der mittelgroßen Werte gelisteten Unternehmen bis jetzt insgesamt überzeugt hätten.

In der neuen Woche steht ein Schwung Geschäftszahlen zum zweiten Quartal auf der Agenda. Am Dienstag meldet sich mit dem Logistikkonzern Deutsche Post ein Dax-Wert zu Wort, zudem berichten unter anderem der Versorger Uniper und das Logistikunternehmen Jungheinrich. Am Mittwoch stehen mit dem Versorger Eon und dem Rückversicherer Munich Re zwei Dax-Werte auf der Agenda. Am Donnerstag melden sich Thyssenkrupp und Henkel ihre Zahlen.

LN

Voriger Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.