Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Die Spargelsaison hat begonnen

Preetz Die Spargelsaison hat begonnen

Die Schleswig-Holsteiner können an den Ostertagen frischen heimischen Spargel genießen.

Voriger Artikel
Mehr Fahrgäste in Bussen und Bahnen
Nächster Artikel
Diese Jury entscheidet, wer für die Preise nominiert wird

Preetz. Die Schleswig-Holsteiner können an den Ostertagen frischen heimischen Spargel genießen. Nach mehreren Jahren mit einem späten und ertragsschwachen Start in die Saison sprießt das Gemüse diesmal bereits Mitte April. Gestern hat die Landwirtschaftskammer in Preetz (Kreis Plön) den offiziellen Start der Saison gefeiert. Spargel wird im nördlichsten Bundesland als erstes frisches Gemüse des Jahres rund acht Wochen lang bis Ende Juni gestochen. Insgesamt werden in dieser Zeit etwa 1600 Tonnen Spargel geerntet. Das entspricht rund 32 Millionen Stangen. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer verzehrt jeder Deutsche pro Jahr rund 1,5 Kilogramm Spargel. Angebaut wird in Schleswig-Holstein überwiegend weißer Spargel, doch auch die grüne Variante bieten viele Betriebe an. Insgesamt wächst die Delikatesse im Norden auf einer Gesamtfläche von 400 Hektar. Auf knapp einem Viertel der Felder wachsen die Stangen den Angaben zufolge unter Folien.

Spargel beginnt bei Temperaturen von acht Grad zu sprießen. FOTO: CARSTEN REHDER/DPA

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.002,00 -0,01%
TecDAX 2.509,25 +0,39%
EUR/USD 1,1755 +0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 14,34 +1,49%
RWE ST 21,57 +0,90%
FMC 83,53 +0,84%
INFINEON 22,57 -0,55%
MERCK 92,87 -0,39%
BMW ST 85,39 -0,38%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 219,18%
Commodity Capital AF 154,76%
Allianz Global Inv AF 119,13%
FPM Funds Stockpic AF 110,21%
Lupus alpha Fonds AF 109,08%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.