Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden EU verstärkt Kampf gegen Hassbotschaften
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden EU verstärkt Kampf gegen Hassbotschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 31.05.2016

. Schneller Reagieren auf Online-Hetze gegen Ausländer und Andersgläubige oder Internet-Aufrufe zur Gewalt: Die Europäische Union hat sich mit Facebook, Twitter, YouTube und Microsoft auf ein entschlosseneres Vorgehen gegen Hassbotschaften im Netz verständigt. Wie die EU-Kommission gestern mitteilte, verpflichtet ein Verhaltenskodex die Unternehmen, den Großteil „stichhaltiger Anträge auf Entfernung illegaler Hasskommentare in weniger als 24 Stunden zu prüfen und solche Inhalte zu entfernen“.

„Die sozialen Medien gehören leider zu den Instrumenten, die terroristische Gruppen nutzen, um junge Leute zu radikalisieren, und die Rassisten nutzen, um Gewalt und Hass zu propagieren“, erklärte EU-Justizkommissarin Vera Jourova. Die jetzt getroffene Vereinbarung sei deshalb „ein wichtiger Schritt, um zu gewährleisten, dass das Internet ein Raum für die freie und demokratische Meinungsäußerung bleibt, in dem die europäischen Werte und Gesetze geachtet werden“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt macht die regionale Wirtschaft Dampf – Noch keine Entscheidung über Vergaberügen.

31.05.2016

Eine Sex-Orgie mit 20 Prostituierten für Top-Vertreter der früheren Ergo-Versicherungstochter Hamburg-Mannheimer in einem Budapester Bad hat jetzt ein gerichtliches Nachspiel.

31.05.2016

. Das geplante Aus für die Nachtzüge der Deutschen Bahn wollen Liebhaber der sogenannten City Night Liner nicht akzeptieren.

31.05.2016
Anzeige