Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Jahr statt lebenslang: Ikea streicht ewiges Rückgaberecht

Lübeck Ein Jahr statt lebenslang: Ikea streicht ewiges Rückgaberecht

Kunden können ab dem 1. September gekaufte Waren 365 Tage lang zurückbringen.

Voriger Artikel
Fleischproduktion auf Rekordhoch
Nächster Artikel
Landwirte im Ernte-Stress

Problemlos tauscht Ikea-Mitarbeiterin Alice Byl (36) den Bilderrahmen von Kristin Seebahn (42) um.

Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat

Lübeck. Kristin Seebahn hält einen silberfarbenen Bilderrahmen in der Hand und deutet auf den dazugehörigen Kassenbon. „Er passt nicht, ich habe mich vertan“, sagt sie. Doch Verkäuferin Alice Byl fragt gar nicht nach einer Erklärung, sondern bucht den Kaufpreis sofort zurück auf das Konto der 42-Jährigen. Wer bei Ikea etwas mit Beleg zurückbringt, bekommt sein Geld zurück – jedenfalls dann, wenn die Ware nach dem 25. August 2014 gekauft wurde.

LN-Bild

Kunden können ab dem 1. September gekaufte Waren 365 Tage lang zurückbringen.

Zur Bildergalerie

Der schwedische Konzern hat vor zwei Jahren ein lebenslanges Rückgaberecht eingeführt. Doch nun rudert das Unternehmen zurück. „Mit dem Start des Geschäftsjahres 2017 wird Ikea eine moderate Anpassung des Rückgaberechts vornehmen“, sagt Sprecherin Isolde Debus-Spangenberg, „die Rückgabe ist ab dem 1. September für 365 Tage möglich.“ Zugeschnittene Waren wie Stoffe, Arbeitsplatten oder Grünpflanzen sind ebenso vom Umtausch ausgeschlossen wie Artikel aus der Fundgrube. Zumindest hier bleibt alles beim Alten. Auch wer seine Artikel zwischen dem 25. August 2014 und dem 31. August 2016 gekauft hat, kann sich auf das lebenslange Rückgaberecht verlassen.

„Für unsere Kunden ist die Neuregelung sehr komfortabel, denn sie können die Produkte ein Jahr lang zu Hause ausprobieren und ihre Kaufentscheidung überdenken“, sagt Debus-Spangenberg. Das bestätigt auch Ralph Hellwig, Justiziar beim Handelsverband Nord: „Ein Rückgaberecht wird grundsätzlich nur freiwillig gewährt. Ein Jahr ist schon sehr, sehr großzügig.“ Die Verbraucher seien insbesondere vom Onlinehandel verwöhnt. Denn dort gilt ein zweiwöchiges Widerrufsrecht. „Die meisten Einzelhändler bieten deshalb aus Kulanz eine Rückgabe innerhalb der ersten zwei, drei Wochen an. Aber kleinere Händler können sich das oft gar nicht leisten“, so Hellwig, „grundsätzlich gilt: Gekauft ist gekauft.“

Bei Ikea gilt das nicht. Kristin Seebahn kauft regelmäßig Deko und entscheidet zu Hause über deren Verbleib. „Man nimmt es mit, schaut, ob es passt, und sonst bringt man es zurück“, sagt sie, „allerdings brauche ich dafür kein Jahr, das meiste tausche ich gleich.“ Diese Erfahrung hat auch Ikea gemacht. „Weit über 90 Prozent der Rückgaben gehen in den ersten 90 Tagen nach dem Kauf vonstatten. Unsere Kunden wissen also nach relativ kurzer Zeit, ob sie mit einem Produkt zufrieden sind oder nicht“, so Isolde Debus-Spangenberg.

„Grundsätzlich sollten Kunden sich vor dem Kauf immer genau informieren, welche Rechte sie haben“, rät Hanna Doreen Jeske von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Entscheidend sei immer das, was zum Kaufzeitpunkt gegolten habe. „Ein Kauf ist bindend, da kann man nicht einfach sagen, ,das gefällt mir nicht mehr’.“ Doch bei Ikea kann man das – und zwar ein ganzes Jahr lang. „Das reicht vollkommen aus. Länger hebe ich sowieso keine Quittung auf“, meint Kundin Nicole Karberg, „entweder man bringt es gleich zurück oder gar nicht.“

Vorwurf der Umwelthilfe

Elektrogeräte müssen seit dem 24. Juli dieses Jahres von allen großen Händlern zurückgenommen werden. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft Ikea vor, gegen diese Pflicht zu verstoßen. Bei Testbesuchen sei die Rücknahme von Kleingeräten wie Glühbirnen verweigert worden. Nach Angaben der Organisation gab es unter anderem Schwierigkeiten mit dem Dienstleister zmart24, der von Ikea mit der Rücknahme von kleineren Elektrogeräten und Leuchtmitteln beauftragt wurde. Das Möbelhaus räumte ein, bei dem Test habe sich „der Mitarbeiter des Dienstleisters leider nicht korrekt verhalten“.

Maike Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.906,00 -0,68%
TecDAX 2.490,25 -0,88%
EUR/USD 1,1754 -0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,25 +4,37%
E.ON 9,81 +0,32%
FMC 82,54 -0,13%
LUFTHANSA 27,73 -1,22%
DT. BANK 16,02 -1,19%
ALLIANZ 194,55 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
BlackRock Global F AF 103,05%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.