Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Ein goldiges Missverständnis
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Ein goldiges Missverständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.06.2013

Was ist nur beim Gold los? Seit seinem Hoch im Jahr 2012 hat die Feinunze fast 500 Euro verloren, also ein Drittel. Wenn i-phones um ein Drittel billiger würden, sähen wir einen Ansturm auf die Länden. Wer gibt sein Geld schon für dieses Blech aus? Vielleicht nur Dummköpfe wie ich oder diejenigen mit zuviel Geld und Sorgen um dieses. Führende Kommentatoren meinen, man sollte Gold jetzt verkaufen, denn nur Geld arbeitet und Gold ruht nur. Es wäre an der Zeit, das Blech in Zinsanlagen zu stecken. Welche Zinsen? Ich mag das Geschrei.

Erinnern Sie sich, als die führenden Kommentatoren am preislichen Hoch zum Kauf rieten und Banken die Kursziele anhoben? Heute raten die Meinungsmacher zum Verkauf und Banken sehen schwarz fürs Goldene. Ich mache gerne das Gegenteil von dem, was sie raten. Mein Lieblingswort der Woche ist „hätte“. Hätte man doch damals auf dem Hoch alles verkauft. Auf dem Hoch hieß es damals, hätte man doch zuvor noch viel mehr gekauft. Vielleicht fällt der Goldpreis noch weiter? Am billigsten ist Gold, wenn man es klaut. So aber bekommt man heute für 1.000 Euro 35 Gramm Blech, auf dem Hoch im letzten Jahr waren es nur 23 Gramm. Nein, mit Gold wird man nicht reich. Das wird viele enttäuschen. Es taugt nicht für eine Spekulation sondern nur als Parkplatz für gesparte Gelder außerhalb des Finanzsystems. Ja, Gold ist eine blöde Sache. Aus Tradition liegt es am liebsten faul herum. Am Montag übrigens wird der Dax 25 Jahre alt. Führende Kommentatoren raten, ihn zu kaufen. Was sind 25 Jahre im Vergleich zur Historie zum Gold?

• Weitere Analysen von Frank Meyer

lesen Sie unter

www.LN-online.de/frank_meyer

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Empörung über Manager der irischen Pleitebank Anglo Irish geht weiter: Mit deutlichen Worten hat sich auch Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) zu den Mitschnitten von Gesprächen der Bankmanager geäußert.

29.06.2013

Es gilt als „Leitbarometer“ des Aktienmarktes: der Deutsche Aktienindex, kurz Dax. Am 1. Juli feiert er seinen 25. Geburtstag. Mit der Einführung 1988 vereinfachte sich auf dem Kapitalmarkt für Anleger viel.

29.06.2013

Stefan Appel (45) ist einer der letzten Zigarrenmacher im Norden. Am 1. Juli führt er den Laden „Otto Hatje“ in Hamburg seit genau 22 Jahren.

Julia Paulat 29.06.2013