Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Energie: CDU will neue Zuständigkeit

Kiel Energie: CDU will neue Zuständigkeit

CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther will im Falle eines Wahlsiegs die Zuständigkeit für die Energiepolitik im Wirtschaftsministerium bündeln. Das hat der 43-Jährige in Kiel angekündigt.

Kiel. CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther will im Falle eines Wahlsiegs die Zuständigkeit für die Energiepolitik im Wirtschaftsministerium bündeln. Das hat der 43-Jährige in Kiel angekündigt. Bislang ist sie dem Umweltministerium von Grünen- Minister Robert Habeck zugeordnet. Zudem ist zum Beispiel die Landesplanung in der Staatskanzlei damit befasst.

„Die zwischen Staatskanzlei, Innen-, Wirtschafts- und Umweltministerium zerfaserte Zuständigkeit für die Energiepolitik schafft zu viele Probleme“, sagt Günther. Windkraftstandorte dürfen nicht länger auf dem Reißbrett zugeteilt werden. „Sie müssen dorthin, wo der meiste Wind weht und die Akzeptanz am höchsten ist. Nur so werden die erneuerbaren Energien aus der Dauersubvention heraus kommen und sich auch für die Stromkunden rechnen.“ Für abgeschaltete Windräder und höhere Netzgebühren müssten die Stromkunden derzeit über den höheren Strompreis 442 Millionen Euro pro Jahr extra zahlen.

Günther war zuvor auf einer Tagung des Verbandes der Energie- und Wasserwirtschaft zu Gast, in der zahlreiche Stadtwerke zusammengeschlossen sind. Verbandschef Helge Spehr forderte von der Politik, die Stadtwerke bei der Vergabe von Leitungs-Konzessionen gegen die „SH Netz AG“ zu unterstützen. Diese AG, ihrerseits im Besitz der E.on-Nachfolgerin „Hanse Werk AG“ und von 313 Kommunen im Land, blockiere derzeit viele Vergaben durch Klagen und versuche, die Re- Kommunalisierung von Netzen zu verhindern. Das verhindere letztlich aber auch Investitionen in die Netz-Infrastruktur und blockiere die Energiewende.

SH-Netz-AG-Sprecher Ove Struck konterte prompt. Die Verfahren zur Netzübergabe würden keineswegs verhindert, man habe auch selber neue Netze übernommen. Man achte aber natürlich auf faire Konzessionsvergaben und habe zudem in den vergangenen Jahren selbst 7700 Megawatt Leistung aus Erneuerbaren Energien angeschlossen.

wh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.075,50 +0,09%
TecDAX 2.002,25 -0,05%
EUR/USD 1,0800 +0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,60 +8,78%
RWE ST 15,08 +1,72%
CONTINENTAL 199,05 +1,25%
MERCK 103,71 -2,21%
DT. BANK 15,52 -1,27%
ALLIANZ 168,91 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,40%
Fidelity Funds Glo AF 104,10%
First State Invest AF 100,47%
Morgan Stanley Inv AF 100,29%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.