Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Erben bekommen weit mehr Vermögen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Erben bekommen weit mehr Vermögen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 05.07.2017
Anzeige
Berlin

. In Deutschland wird in den kommenden Jahren weit mehr vererbt und verschenkt als bisher angenommen. Zwischen 2012 und 2027 belaufe sich das Volumen auf schätzungsweise bis zu 400 Milliarden Euro pro Jahr, besagen neue Berechnungen. Das ist gut ein Viertel mehr als in früheren Studien unterstellt, geht aus einem aktuellen Bericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) hervor. Die Ökonomen haben nicht nur auf das aktuelle Vermögen geschaut, sondern Auswirkungen von Wertsteigerungen und regelmäßigem Sparen einbezogen. Dadurch übertreffe das Erbvolumen den reinen Vermögensbestand deutlich.

Der Fiskus profitiert davon aber nicht entsprechend. Die Mehrzahl der Erbschaften könne aufgrund der hohen Freibeträge steuerfrei übertragen werden. Dies gelte auch für sehr hohe Vermögen, die als Betriebsvermögen weitgehend steuerfrei übertragen werden können. Das DIW und WSI raten dazu, die Freibeträge und Steuerprivilegien für Unternehmensvermögen auf den Prüfstand zu stellen.

Union und FDP lehnen dies ab.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Altersgrenze für Berufspiloten von 65 Jahren ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus Sicherheitsgründen rechtmäßig.

05.07.2017

Die 69000 Beschäftigten im Tischler-Handwerk im Nordwesten sollen von August an mehr Geld bekommen.

05.07.2017

Von 2019 an soll jeder neue Wagen des schwedischen Autobauers einen Elektromotor haben.

05.07.2017
Anzeige