Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Experten: Schwächeres Wachstum in China bremst Hamburger Hafen

Aussenhandel Experten: Schwächeres Wachstum in China bremst Hamburger Hafen

Das schwächere Wachstum der chinesischen Wirtschaft wird auch den Hamburger Hafen bremsen.

Voriger Artikel
SSW fordert Bekenntnis der Länder zur HSH Nordbank
Nächster Artikel
Handelskammern fordern Wasser- und Schifffahrtsverwaltung

Rückgang der chinesischen Konjunktur wird spürbar.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Das schwächere Wachstum der chinesischen Wirtschaft wird auch den Hamburger Hafen bremsen. Der Aufschub der Elbvertiefung wird zudem nach Einschätzung von Experten in China als negatives Signal wahrgenommen. Die chinesische Wachstumsschwäche und die Versorgung der deutschen Wirtschaft mit Rohstoffen werden zentrale Themen des nächsten China-Gipfels in der Handelskammer Hamburg Ende November sein, erklärten verschiedene Sprecher im Vorfeld des Gipfels am Donnerstag in der Hansestadt. Zu der Veranstaltung werden hochrangige Redner und Experten erwartet, unter anderem der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker und Wirtschaftsminister Philipp Rösler sowie Vorstände großer Konzerne und chinesische Unternehmer und Regierungsfunktionäre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 12.558,00 -0,26%
TecDAX 2.631,75 -1,27%
EUR/USD 1,2344 -0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 107,46 +1,53%
CONTINENTAL 220,20 +1,38%
DT. BÖRSE 111,50 +0,72%
INFINEON 21,32 -2,83%
LUFTHANSA 26,53 -1,63%
THYSSENKRUPP 22,73 -1,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.