Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Exporte sind im Juli stark eingebrochen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Exporte sind im Juli stark eingebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 09.09.2016

Die Exportnation Deutschland ist extrem schlecht ins zweite Halbjahr gestartet: Im Juli brachen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahresmonat um zehn Prozent ein, teilte das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mit. Das war nach Angaben der Wiesbadener Behörde der höchste Rückgang in einem Monat seit Oktober 2009 (minus 18,3 Prozent). Dabei war der deutsche Außenhandel mit allen betrachteten Absatzregionen schwächer als vor Jahresfrist.

Von einer „Bruchlandung“ sprach der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA). „Die ungewöhnlich vielen Krisenherde hinterlassen ihre Spuren. Dies führt zu einer enormen Verunsicherung, die mit einem Ausbleiben von Investitionen einhergeht“, sagte BGA-Präsident Anton Börner. „Die Handelspolitik könnte die dringend benötigten neuen Impulse liefern“, mahnte er. „An erster Stelle stehen hier die Handelsabkommen mit Kanada und den USA. Es ist mehr als fahrlässig, dass versucht wird, diese Impulse zu verhindern und Handelsabkommen wie TTIP kaputtzureden.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über staatliche Eingriffe sind sich Ressortchefs uneins.

09.09.2016

Bis zur Landtagswahl sind es noch acht Monate. Der Sozialverband, der DGB und die Awo haben dennoch schon einmal ihre Erwartungen an die Parteien vorgestellt.

09.09.2016

Konzern verpasst Ziele bei Umsatz und Gewinn.

09.09.2016
Anzeige