Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
„FTD“ vor dem Aus nach Abbruch von Verkaufsverhandlungen

Medien „FTD“ vor dem Aus nach Abbruch von Verkaufsverhandlungen

Die Verlagsgruppe Gruner + Jahr hat am Donnerstag die Verkaufsverhandlungen mit einem potenziellen Investor für die „Financial Times Deutschland“ (FTD) abgebrochen.

Hamburg. Die Verlagsgruppe Gruner + Jahr hat am Donnerstag die Verkaufsverhandlungen mit einem potenziellen Investor für die „Financial Times Deutschland“ (FTD) abgebrochen. „Gruner + Jahr lag ein ernsthaftes Angebot vor, allerdings konnte der G+J Vorstand dem dort dargestellten Fortführungsszenario weder konzeptionell noch wirtschaftlich folgen“, teilte ein Unternehmenssprecher am Abend mit. Damit sei mit einer Schließung der „FTD“ zu rechnen. Am Freitagvormittag (11.00 Uhr) sollen Betriebsräte und Mitarbeiter informiert werden. Über das Schicksal der anderen Wirtschaftsmedien - darunter die Magazine „Capital“, „Impulse“ und „Börse Online“ - will Gruner + Jahr die Öffentlichkeit am Freitag informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 13.595,50 +0,98%
TecDAX 2.723,50 +0,65%
EUR/USD 1,2230 -0,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 29,60 +1,72%
SAP 92,85 +1,12%
DT. BÖRSE 100,25 +1,08%
DT. TELEKOM 14,82 +0,03%
SIEMENS 124,98 +0,21%
MERCK 90,38 +0,33%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 273,27%
Commodity Capital AF 217,55%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 107,51%
BlackRock Global F AF 107,39%
Baring Russia Fund AF 103,11%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.