Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Facebook sagt Adblockern den Kampf an
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Facebook sagt Adblockern den Kampf an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 09.08.2016
Anzeige
Menlo Park

. Facebook will künftig die Blockade von bestimmten Online-Werbeanzeigen durch sogenannte Adblocker technisch aushebeln. Zugleich kündigte das weltgrößte soziale Netzwerk neue Werkzeuge an, mit denen Facebook-Anwender selbst festlegen können, welche Online-Werbung sie sehen wollen und welche nicht. Facebook-Manager Andrew Bosworth räumte in einem Blog-Beitrag ein, dass es derzeit viele schlechte Online-Werbung gebe. „Werbeanzeigen, die Inhalte verdecken, Werbeanzeigen, die die Ladezeiten verlängern, oder Werbeanzeigen, die uns Dinge verkaufen wollen, die uns nicht interessieren.“ Wie das Aushebeln der Werbesperren durch Anwendungen wie „Adblock Plus“ technisch funktionieren wird, teilte Facebook nicht mit. Das Umgehen der Werbeblocker betrifft die Nutzung von Facebook auf einem Desktop-Rechner oder Laptop. In den mobilen Apps von Facebook spielen Werbeblocker derzeit keine Rolle. Die Blockade der Online-Werbung ist auch vielen Medien-Unternehmen ein Dorn im Auge.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Wer mit dem Hamburger Verkehrsverbund HVV unterwegs ist, muss sich für 2017 auf eine Preiserhöhung von durchschnittlich 1,4 Prozent einstellen.

09.08.2016

Zuwachs von 1,4 Prozent im ersten Halbjahr – Verband: Kraftloser Abschluss, aber stabiles Niveau.

09.08.2016

Der Kieler Seehafen hat im ersten Halbjahr 2016 Umschlag und Passagierzahlen gesteigert.

09.08.2016
Anzeige