Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fahrkarten in Hamburg werden 2017 teurer

Hamburg Fahrkarten in Hamburg werden 2017 teurer

. Wer mit dem Hamburger Verkehrsverbund HVV unterwegs ist, muss sich für 2017 auf eine Preiserhöhung von durchschnittlich 1,4 Prozent einstellen.

Hamburg. . Wer mit dem Hamburger Verkehrsverbund HVV unterwegs ist, muss sich für 2017 auf eine Preiserhöhung von durchschnittlich 1,4 Prozent einstellen. „Die jährliche Tarifanpassung gleicht die Kostensteigerungen bei den Verkehrsunternehmen aus. Wir sichern damit auch weiterhin die hohe Qualität im HVV“, teilte HVV- Chef Lutz Aigner gestern mit. Manche Fahrkartenarten bleiben im Preis unverändert – darunter die Großbereichskarte (3,20 Euro), die Tageskarten und die Kinderkarte. Die Kurzstreckenkarte soll um zehn Cent auf 1,60 Euro steigen.

Mit neuen Angeboten will der HVV den Service verbessern. Tickets können künftig auch über eine elektronische Kundenkarte bezahlt werden. Bis zum Jahreswechsel seien alle 800 Fahrkartenautomaten umgerüstet. Sie sollen dann die neue personenbezogene HVV- Card lesen, mit der Tickets gelöst und elektronisch abgerechnet werden können. Fahrgästen wird damit drei Prozent Rabatt auf den Preis gewährt. Der HVV vernetzt 30 Verkehrsbetriebe in Hamburg und in der Metropolregion.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Norden
DAX
Chart
DAX 11.572,50 +0,23%
TecDAX 1.833,00 +0,14%
EUR/USD 1,0746 -0,24%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 18,10 +1,20%
DAIMLER 70,89 +1,13%
BMW ST 87,11 +1,06%
DT. TELEKOM 16,16 -0,91%
ALLIANZ 156,02 -0,90%
VOLKSWAGEN VZ 152,27 -0,35%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 147,34%
Crocodile Capital MF 128,01%
Fidelity Funds Glo AF 96,17%
Morgan Stanley Inv AF 96,14%
First State Invest AF 93,29%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.