Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Norden Fahrradstraßen-Nutzer ignorieren Vorfahrt: Regeländerung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Norden Fahrradstraßen-Nutzer ignorieren Vorfahrt: Regeländerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 29.04.2018
Die Fahrradstraße an der Außenalster in Hamburg. Quelle: Daniel Bockwoldt/archiv
Anzeige
Hamburg

Hamburgs wohl bekannteste Fahrradstraße entlang der Außenalster bekommt eine neue Vorfahrtsregelung. Die Behörden hätten die Verkehrssituation ausgewertet und sähen die Erfordernis, die Vorfahrt durch Schilder zu regeln, antwortete der Senat auf eine Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion. Bislang gilt auf dem Harvestehuder Weg rechts vor links. In der Praxis wird diese Regelung von nahezu allen Verkehrsteilnehmern ignoriert. Seit Einrichtung der Fahrradstraße Ende 2014 hat es an den Einmündungen der drei Querstraßen 13 Unfälle gegeben, davon sechs mit Beteiligung von Radfahrern. Sechs Menschen wurden dabei verletzt.

Nun hat die Polizei angeordnet, Vorfahrtsschilder aufzustellen. Wie aus der Senatsantwort weiter hervorgeht, werden dann die Nutzer der gut einen Kilometer langen Fahrradstraße - auch die Autos - vorfahrtsberechtigt sein. Wer aus einer der Querstraßen kommt, muss warten. Die Anordnung werde vom Bezirksamt Eimsbüttel „zeitnah“ umgesetzt, teilte die Verkehrsbehörde mit. Der Harvestehuder Weg gilt als Pilotstrecke für die künftige Alster-Fahrradachse.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei in Schleswig-Holstein hat in der Nacht zum Samstag mehr als 1500 Fahrzeuge kontrolliert.

29.04.2018

Kreditinstitut glänzt mit „starker Präsenz der Filialen“ – Geschäftsvolumen gestiegen.

28.04.2018

Seit gut zwei Jahren geht die Zahl der Geldautomaten bundesweit spürbar zurück. Das liegt zum einen am Online-Handel und bargeldlosem Bezahlen, zum anderen daran, dass Supermärkte das Abheben an der Ladenkasse anbieten. Im Norden ist die Zahl der Geldautomaten allerdings stabil.

28.04.2018
Anzeige